expertenaustausch > etc.* > etc.beruf.selbstaendig

SNYWARE (30.09.2011, 20:02)
Einen webshop mit Tecdoc Schnittstelle haben wir bei SNYWARE ebenfalls realisiert, den Testshop finden Sie unter :
Bodo Rzany (30.09.2011, 21:32)
On 30.09.2011 18:34, Lutz Schulze wrote:
> Am Fri, 30 Sep 2011 08:26:29 -0700 (PDT) schrieb Stephan.Nych:
> Schon etwas einsam hier dass man schon Fragen beantwortet die gar keiner
> gestellt hat oder enthält mir mein Provider da etwas vor?


Irgendwer muß doch 'mal testen, ob debs überhaupt noch funktioniert...

Bodo
Edgar Warnecke (30.09.2011, 23:49)
Am Fri, 30 Sep 2011 21:32:25 +0200 schrieb Bodo Rzany:

> On 30.09.2011 18:34, Lutz Schulze wrote:
>> Am Fri, 30 Sep 2011 08:26:29 -0700 (PDT) schrieb Stephan.Nych:
>> Schon etwas einsam hier dass man schon Fragen beantwortet die gar keiner
>> gestellt hat oder enthält mir mein Provider da etwas vor?

> Irgendwer muß doch 'mal testen, ob debs überhaupt noch funktioniert...


Keine Panik Bodo,

ich passe schon noch auf Euch auf.

Da Ihr momentan keine Sorgen zu haben scheint...

Edgar
Bodo Rzany (01.10.2011, 08:17)
On 30.09.2011 23:49, Edgar Warnecke wrote:
> Da Ihr momentan keine Sorgen zu haben scheint...


Solange mein Laden noch brummt sind die 15 kEuronen
Bürgschaft, die unsere politischen Weisen meiner Familie
gerade zusätzlich aufgebrummt haben (mit der Ziehung
rechne ich übrigens im nächsten Jahr) eigentlich wirklich
Peanuts. Du hast Recht.

Bodo
Gerrit Brodmann (01.10.2011, 12:50)
Bodo Rzany <rzany> wrote:

>On 30.09.2011 23:49, Edgar Warnecke wrote:
>Solange mein Laden noch brummt sind die 15 kEuronen
>Bürgschaft, die unsere politischen Weisen meiner Familie
>gerade zusätzlich aufgebrummt haben (mit der Ziehung
>rechne ich übrigens im nächsten Jahr) eigentlich wirklich
>Peanuts. Du hast Recht.


So lange die Unbildungsministerin das Geld von 10 Familienbürgschaften
verbrät, um einen starrsinnigen alten Mann zu besuchen, deren Groupie
sie ist...

Pedro Hermundurius (01.10.2011, 14:57)
Martin Schoenbeck schrieb:

> Hallo Lutz,
> Lutz Schulze schrieb:
> Dein Provider hat einfach eine zu kurz Haltezeit, wenn er Dir keine
> Postings von 2006 mehr liefert. ;-)


Außerdem hat der Vorposter gespammt - vgl. beworbene Firma mit Mailadresse
:-(
Lutz Schulze (01.10.2011, 15:07)
Am Sat, 01 Oct 2011 08:17:16 +0200 schrieb Bodo Rzany:

> Solange mein Laden noch brummt sind die 15 kEuronen
> Bürgschaft, die unsere politischen Weisen meiner Familie
> gerade zusätzlich aufgebrummt haben (mit der Ziehung
> rechne ich übrigens im nächsten Jahr) eigentlich wirklich
> Peanuts. Du hast Recht.


Noch vor kurzem waren das ja angeblich die bösen Spekulanten die sich gegen
einzelne Euroländer verbündet hätten, mittlerweile wird wohl auch offiziell
gesehen dass das Verhältnis von Ein-und Ausgaben in vielen Staaten alles
andere als solide ist.

IMHO ist der Rubikon längst überschritten und die Entwicklung nicht mehr
aufzuhalten, bevor wir uns jetzt aber auch noch die Schulden der anderen
einbuchen lassen sollten wir vor einem wohl nicht mehr aufzuhaltenden
Währungsschnitt selbst mehr Ausgaben machen und damit unsere Infrastruktur
im Land noch mal gründlich sanieren. Aber unsere Kanzlerin wird weiter wie
gehabt die Banken retten, wer soll denn sonst künftig nach dem Reset der
Währung auch Staatsanleihen kaufen?

Vorausschauende Politik gewissermassen.

Lutz
Bodo Rzany (01.10.2011, 16:04)
On 01.10.2011 12:50, Gerrit Brodmann wrote:
> So lange die Unbildungsministerin das Geld von 10 Familienbürgschaften
> verbrät, um einen starrsinnigen alten Mann zu besuchen, deren Groupie
> sie ist...


Über die Geisteskrankheiten Anderer soll man nicht lästern.
Bodo Rzany (01.10.2011, 16:39)
On 01.10.2011 15:07, Lutz Schulze wrote:
> Noch vor kurzem waren das ja angeblich die bösen Spekulanten die sichgegen
> einzelne Euroländer verbündet hätten, mittlerweile wird wohl auchoffiziell
> gesehen dass das Verhältnis von Ein-und Ausgaben in vielen Staaten alles
> andere als solide ist.


Ich finde es ziemlich spannend, mit welchem Übermut die europäischen
Verträge gebrochen wurden und jetzt, in der völlig unbegründeten
Hoffnung, damit noch etwas vom Ganzen zu retten, in den betroffenen
Ländern nationales Recht entweder direkt gebeugt oder nach aktueller
Wetterlage geändert wird (die Sache mit den griechischen Taxifahrern
z.B. ist in meinen Augen schon ein ganz tolles Ding).

> Aber unsere Kanzlerin wird weiter wie
> gehabt die Banken retten, wer soll denn sonst künftig nach dem Reset der
> Währung auch Staatsanleihen kaufen?


Und wo mit diesen Banken doch so schöne Hebelwirkungen zu erzielen sind...

Bodo
Edgar Warnecke (01.10.2011, 17:58)
Am Sat, 01 Oct 2011 16:39:36 +0200 schrieb Bodo Rzany:

> On 01.10.2011 15:07, Lutz Schulze wrote:
> Ich finde es ziemlich spannend, mit welchem Übermut die europäischen
> Verträge gebrochen wurden


[LOL] Zaeumst Du Dein Pferd auch immer von hinten auf?
Bindest Du Deinen Hund, so vorhanden, am Schwanz an?

Wer hat mit welcher Legitimation, welchen falschen Versprechungen (Mami,
bitte ein E(uro)is(, dann bin ich auch ganz lange lieb) dieses Monster
Europa eigentlich geboren.

Tschulligung meine Damen, das Bild der Europa ist wirklich nach meinem
Geschmack, leider wurde sie in/von vielen Staaten missverstanden und, so
verstehe ich die Italiener, vergewohltaetigt.

> und jetzt, in der völlig unbegründeten
> Hoffnung, damit noch etwas vom Ganzen zu retten, in den betroffenen
> Ländern nationales Recht entweder direkt gebeugt oder nach aktueller
> Wetterlage geändert wird (die Sache mit den griechischen Taxifahrern
> z.B. ist in meinen Augen schon ein ganz tolles Ding).


Meine Guete, Du wirst nie erwachsen.
Jeden Tag bin ich froh, wenn meine "gut gebraeunten" Nachbarn, aus aller
Herrenlaender, mich doof angucken; sie verstehen das Wort Rettungsschirm
nicht.
"Musst Du nicht verstehen,... isso."

Dann bekomme ich manchmal eine ziemlich harsche Antwort:
"Du bist ein Ar...loch (das koennen sie), Du willst bloss nicht!"

Dann sage ich denen: Zieht ein Foto: "Ede sprachlos".
Kommt selten vor.

>> Aber unsere Kanzlerin wird weiter wie
>> gehabt die Banken retten, wer soll denn sonst künftig nach dem Reset der
>> Währung auch Staatsanleihen kaufen?

> Und wo mit diesen Banken doch so schöne Hebelwirkungen zu erzielen sind...


Auch Bodo, auch, das ist irgendwie schoen, dass Dir mal sowas passiert.
Was wolltest Du jetzt sagen?
Die Banken sind boese?
Die Hebel sind boese?

Sind die Menschen boese, deren Werkzeuge?

Sind wir jetzt auf debs oder auf $irgendwas.philosophie ?

Mein Vorschlag:
Lassen wir es/sie doch mal laufen wie sie laufen.
Die angehaeuften Euros sind (oft?) ein "nice to have", aber einklich nicht
wichtig. Siehe Kaffeesteuer. Irgendwie geht es anscheinend auch ohne.

....und ich bin mir ganz sicher, in Griechenland geht es mit und ohne Europa
irgendwie weiter. Bueschen Schwund ist immer. Man muss seine Nachbarn doch
nicht lieben, oder in die Familie aufnehmen.

Mein Wort zum Sonntag.

Edgar
Lutz Schulze (01.10.2011, 18:23)
Am Sat, 1 Oct 2011 17:58:48 +0200 schrieb Edgar Warnecke:

> Die angehaeuften Euros sind (oft?) ein "nice to have", aber einklich nicht
> wichtig. Siehe Kaffeesteuer. Irgendwie geht es anscheinend auch ohne.


Es geht nicht um die angehäuften Euros sondern um die die wir in den
kommenden Jahrzehnten durch diese Rettungsschirme aufbringen müssen, denn
Verträge sind doch dann plötzlich wieder einzuhalten, oder etwa nicht?

Lasst uns also die Schulden die man uns noch zutraut selbst und daraus
etwas für später nützliches machen.

Lutz
Bodo Rzany (01.10.2011, 18:23)
On 01.10.2011 17:58, Edgar Warnecke wrote:
> Am Sat, 01 Oct 2011 16:39:36 +0200 schrieb Bodo Rzany:
>> Ich finde es ziemlich spannend, mit welchem Übermut die europäischen
>> Verträge gebrochen wurden

> [LOL] Zaeumst Du Dein Pferd auch immer von hinten auf?
> Bindest Du Deinen Hund, so vorhanden, am Schwanz an?


Ich verstehe wirklich nicht, worauf Du hinaus willst.

> Tschulligung meine Damen, das Bild der Europa


Aha, so langsam schwant mir etwas.

> Meine Guete, Du wirst nie erwachsen.
> Jeden Tag bin ich froh, wenn meine "gut gebraeunten" Nachbarn, aus aller
> Herrenlaender, mich doof angucken; sie verstehen das Wort Rettungsschirm
> nicht.
> "Musst Du nicht verstehen,... isso."


Könnte es sein, daß Du gerade nicht verstehst?
Da gibt es in diesem Land sehr viele Taxifahrer, die von Staats wegen
150 kEuro für 'ne Lizenz hinlegen mussten, und plötzlich ist dieses
Ding für neue Taxifahrer für 3 kEuro zu haben. Muß ich mehr dazu sagen?

>> Und wo mit diesen Banken doch so schöne Hebelwirkungen zu erzielen sind...

> Auch Bodo, auch, das ist irgendwie schoen, dass Dir mal sowas passiert.
> Was wolltest Du jetzt sagen?
> Die Banken sind boese?


Nein.

> Die Hebel sind boese?


Nein.

Und nu?

> Sind wir jetzt auf debs oder auf $irgendwas.philosophie ?


debs ist tot und für Philosophie fehlt mir die Zeit.

> Mein Vorschlag:
> Lassen wir es/sie doch mal laufen wie sie laufen.


Das entscheiden bei uns immer noch die Wähler. Ich bin gespannt.

> Die angehaeuften Euros sind (oft?) ein "nice to have", aber einklich nicht
> wichtig. Siehe Kaffeesteuer. Irgendwie geht es anscheinend auch ohne.


Das ist nicht das Thema.

> ...und ich bin mir ganz sicher, in Griechenland geht es mit und ohne Europa
> irgendwie weiter.


Eben. Machen wir es ihnen also nicht unnötig schwer, in dem wir ihnen mit
nicht erfüllbaren Hoffnungen kommen.

> Bueschen Schwund ist immer. Man muss seine Nachbarn doch
> nicht lieben, oder in die Familie aufnehmen.


Auch das nicht das Thema.

Bodo
Edgar Warnecke (01.10.2011, 21:36)
Am Sat, 01 Oct 2011 12:50:16 +0200 schrieb Gerrit Brodmann:

> So lange die Unbildungsministerin das Geld von 10 Familienbürgschaften
> verbrät, um einen starrsinnigen alten Mann zu besuchen, deren Groupie
> sie ist...


....haette sie richtig was gekonnt.

Edgar
Lutz Schulze (03.10.2011, 11:55)
Am Sat, 01 Oct 2011 08:17:16 +0200 schrieb Bodo Rzany:

>> Da Ihr momentan keine Sorgen zu haben scheint...

> Solange mein Laden noch brummt sind die 15 kEuronen
> Bürgschaft, die unsere politischen Weisen meiner Familie
> gerade zusätzlich aufgebrummt haben (mit der Ziehung
> rechne ich übrigens im nächsten Jahr) eigentlich wirklich
> Peanuts. Du hast Recht.


Wir sehen beide wahrscheinlich nur das grosse Bild nicht:



;-)

Lutz
Bodo Rzany (03.10.2011, 14:13)
On 03.10.2011 11:55, Lutz Schulze wrote:
> Wir sehen beide wahrscheinlich nur das grosse Bild nicht:
>
> ;-)


Genial. Hoffentlich merken die Anderen nicht zu früh, was da abläuft.;-)

Bodo

Ähnliche Themen