expertenaustausch > alt.* > alt.astrologie

wegzeiger (13.02.2011, 17:23)
Moin allerseits,

mir geht das mit der Symbolik nicht aus dem Kopf: Entweder habe ich
etwas falsch verstanden, oder mir wurde die richtige Erklärung noch
nicht vermittelt (oder ich war zu blöd, um sie zu erkennen). Deshalb
fange ich noch einmal mit meiner Fragerei an:

Würde ich 50 Leute in der Stadt anhalten, die noch nie einen tieferen
Kontakt zu Horoskopen hatten, und sie fragen, ob sie bei bestimmten
Symbolen etwas bestimmtes empfinden, glaube ich, dass ich nur
verneinende Antworten bekäme. Also muss dann doch den Symbolen erst
einmal eine gewisse Inhaltlichkeit angedichtet werden, um diese dann im
Bedarfsfalle benennen zu können? Jedenfalls erschließt sich mir keines
der Symbole qua Wirkung oder geistiger Kraftentfaltung. Das mag
allerdings an meiner Erziehung als sehr nüchterner Nordländer liegen -
oder an der fehlenden Symbolik in den Kirchen jener Religion, in die ich
hineingeboren wurde.

Wenn die Symbole eine ihnen "angeborene" Ausstrahlung mit Rückkoppelung
haben, müssten diese Inhalte ihnen doch nicht angedichtet werden? Wenn
sie natürliche Kräfte beim Menschen ansprechen, wirken die doch von
alleine, ohne Erklärung?

Noch einmal: Ich bin noch immer auf der Suche nach der tiefen Wahrheit,
weil ich mir nicht so recht erklären kann, warum selbst sehr kluge
Menschen der (erklärten) Symbolik folgen. Kirchliche Kreise nennen es
Unglauben, wenn man sich ein Horoskop anfertigen lässt. Das, so meine
ich, ist auch nicht gnz von der Hand zu weisen. Womit wir beim Thema
"glauben" wären. Ist es wirklich so, dass man den vermittelten
Erkenntnissen aus dem Horoskop glauben muss? Was muss man dann glauben,
wenn zwei Astrologen zu zwei völlig unterschiedlichen Aussagen kommen
(was ja schon vorgekommen ist)? Und gibt es und gab es nicht immer auch
schon "Gefälligkeits-Horoskope" für Potentaten und Superreiche? Wie ist
es denn damit?

Hermann
-wegzeiger-
wegzeiger (01.03.2011, 21:13)
Am 13.02.2011 16:23, schrieb wegzeiger:
[..]
> Superreiche? Wie ist es denn damit?
> Hermann
> -wegzeiger-


Wem, außer mir, fällt noch die große Schweigsamkeit zu diesem Beitrag
auf? So schwer dürften meine Fragen doch wohl nicht sein, als dass man
sie nicht beantworten könnte - oder doch?

Schade, ich hätte gerne eine gute, aufschlussreiche Antwort gehabt. Da
auch sonst nicht viel in dieser Gruppe geschrieben wird, kann ich mich
auch nicht durch Mitlesen verschiedenster Beiträge klug machen, wie ich
das in anderen Gruppen schon konnte. Wer weiß, welches die Ursache für
diese Ruhe hier ist - ich weiß es nicht.

Monatlich bekomme ich mehrere Mails mit Anfragen über die Dinge, wie ich
sie sehe. Die sind manchmal sehr komplex. Gleichwohl gelingt es mir
zumeist, eine plausible Erklärung zu finden. Allerdings gibt es bei mir
weder weit hergeholte Begründungen, noch mystische Darlegungen. Die
halte ich für unnötig; ich finde Klartext schon ehrlicher. Vielleicht
ist das der Grund der Stille hier?

Hermann
-wegzeiger-
Martin Froschauer (04.03.2011, 14:43)
wegzeiger wrote:

> Darlegungen. Die halte ich für unnötig; ich finde Klartext schon
> ehrlicher. Vielleicht ist das der Grund der Stille hier?


mich stoert die Stille hier nicht, Im Gegenteil. Ist es doch ein gutes
Zeichen, dass sich viele Leute nicht von Schlangenoelverkaeufern
verarschen lassen.

bye Maddin
wegzeiger (04.03.2011, 20:54)
Am 04.03.2011 13:43, schrieb Martin Froschauer:
> mich stoert die Stille hier nicht, Im Gegenteil. Ist es doch ein gutes
> Zeichen, dass sich viele Leute nicht von Schlangenoelverkaeufern
> verarschen lassen.
> bye Maddin


Mir scheint, du siehst Gespenster!

Hermann
-wegzeiger-
iris Berg (05.03.2011, 18:57)
Astrologen sind Arschl=C3=B6cher, die man alle aufh=C3=A4ngen sollte.
iris Berg (05.03.2011, 19:04)
Astrologen sollte man aufh=C3=A4ngen. Verdammte Abzocker.
Ähnliche Themen