expertenaustausch > linux.debian.user.german

Michael Ott (04.02.2005, 02:50)
Hallo Ihr!

Ich habe da ein kleines Problem. Ich möchte gern, daß tmpfs für /tmp
"zuständig" ist.
Kein Problem, dachte ich.
fstab editieren:
tmpfs /tmp tmpfs defaults,size=512,mode=1777 0 0
Neustarten, fertig!

War aber nicht so!
LDAP meldet mir, daß nicht genügend Platz ist. Und eine Kontrolle mit df
bestätigt mir das auch. Obwohl er mir beim Booten gesagt hat, er hat
/tmp angelegt.

Ich habe ziemlich viel versucht, sogar /dev/shm in fstab rein. Aber
nichts hat geholfen.

Jetzt habe ich ein init-Skript gebaut, das beim Booten nach dem
mountvirtfs einen Mount-Befehl absetzt.
mount -t tmpfs tmpfs /tmp -o size=512M,mode=1777

Nicht schön, aber funktioniert.
Ich möchte aber den fstab-Eintrag nützen und nicht ein extra Skript
schreiben.

Wer weis Rat?

CU
Michael
--
Michael Ott, e-mail: michael,
I am registered as user #275453 with the Linux Counter, .
Andreas Pakulat (04.02.2005, 03:30)
On 04.Feb 2005 - 01:44:46, Michael Ott wrote:
> Hallo Ihr!
> Ich habe da ein kleines Problem. Ich möchte gern, daß tmpfs für /tmp
> "zuständig" ist.
> Kein Problem, dachte ich.
> fstab editieren:
> tmpfs /tmp tmpfs defaults,size=512,mode=1777 0 0 ^^^^
> Jetzt habe ich ein init-Skript gebaut, das beim Booten nach dem
> mountvirtfs einen Mount-Befehl absetzt.
> mount -t tmpfs tmpfs /tmp -o size=512M,mode=1777 ^^^^


Siehst du den Unterschied? Ein /tmp mit 512 Byte ist nicht grade
gross...

Davon ab wird eigentlich nur "m" unterstützt (siehe man mount ->
tmpfs)

Andreas
Walter Saner (04.02.2005, 04:10)
Michael Ott schrieb:

> Hallo Ihr!


Ja, Du?

> tmpfs /tmp tmpfs defaults,size=512,mode=1777 0 0
> Neustarten, fertig!
> War aber nicht so!


Doch! Aber 512Bytes sind ein bisschen wenig.

Ciao
Walter
Ähnliche Themen