expertenaustausch > soc.* > soc.umwelt

Wernherr Atomar (12.05.2018, 08:59)
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet. In dem
Programm messen Nasa-Satelliten die Konzentration von Treibhausgasen wie
Kohlendioxid und Methan, wie das Magazin ?Science? berichtete.
Wissenschaftler hatten schon länger vor diesem Schritt gewarnt. Damit
sei auch die Überwachung der Klimaziele aus dem Pariser
Klimaschutzabkommen in Gefahr, mahnte eine Forscherin.

Harte Zeiten für Klimaschwindler und Steuergeld-Abzocker.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
Wenigstens in den USA. In der BRD kommt ja noch der
"Gestapo"-Mann (Schornsteinfeger), dringt in mein Haus ein
und überwacht mich, ob ich auch mit der grünstaatlich
zugelassenen Heizung heize.
Mr. Burns (12.05.2018, 09:31)
Am Sat, 12 May 2018 09:59:56 +0300 schrieb Wernherr Atomar:

> Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
> Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
> Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite


Sehr gut! ...
Peter Mayer (12.05.2018, 11:35)
Am 12.05.2018 um 08:59 schrieb Wernherr Atomar:
> Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
> Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
> Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.


> Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.


ROTFL
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.

Du bist ja noch dümmer als der Trump
Peter Mayer (12.05.2018, 11:37)
Am 12.05.2018 um 09:31 schrieb Mr. Burns:

>> Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
>> Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
>> Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite

> Sehr gut! ...


Aber nur für Verschwörungstheoretiker und tiefgläubige "Klimaskeptiker"
wolfgang sch (12.05.2018, 12:19)
Peter Mayer <peter> wrote
in news:pd6ck4$105$2:

> Am 12.05.2018 um 09:31 schrieb Mr. Burns:
>>> Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
>>> Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
>>> Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite

>> Sehr gut! ...

> Aber nur für Verschwörungstheoretiker und tiefgläubige "Klimaskeptiker"


Auch für Pragmatiker. Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.
Arne Luft (12.05.2018, 12:37)
On Sat, 12 May 2018 11:35:08 +0200, Peter Mayer
<peter> wrote:

>Am 12.05.2018 um 08:59 schrieb Wernherr Atomar:
>ROTFL
>Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
>mehr Realismus?
>Glauben ersetzt Wissen.


Das sagst du als überzeugter Gläubiger des Klimawandelismusses.

Ein paar Jahrhunderte früher wärest du jetzt stolz auf die
Ketzerasche, die du produzierst.
Heinz Schmitz (12.05.2018, 13:49)
Peter Mayer wrote:

>Am 12.05.2018 um 08:59 schrieb Wernherr Atomar:
>> Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
>> Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
>> Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.


>Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
>mehr Realismus?
>Glauben ersetzt Wissen.
>Du bist ja noch dümmer als der Trump


Wissen ist für Dumme gefährlich, da es meistens bei Anderen ist.
Glauben ist für Dumme ungefährlich, solange sie die Macht haben.

Grüße,
H.
Fritz (12.05.2018, 15:05)
Am 12.05.18 um 09:31 schrieb Mr. Burns:
> Am Sat, 12 May 2018 09:59:56 +0300 schrieb Wernherr Atomar:
>> Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
>> Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
>> Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite

> Sehr gut! ...


Du fütterst den Troll Faulschlamm! °°°°
Peter Mayer (12.05.2018, 16:22)
Am 12.05.2018 um 12:19 schrieb wolfgang sch:

> Auch für Pragmatiker. Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
> wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
> mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.


Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert. Und das
Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
Klimaschutz sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.
Peter Mayer (12.05.2018, 16:24)
Am 12.05.2018 um 12:37 schrieb Arne Luft:

>> Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
>> mehr Realismus?
>> Glauben ersetzt Wissen.

> Das sagst du als überzeugter Gläubiger des Klimawandelismusses.


Wie kommst Du darauf, dass ich das wäre? Ich bin überzeugter Anhänger
der These, dass man Aussagen über einen evtl Klimawandel und seine
Ursachen nur aus naturwissenschaftlichen Messungen, Forschungen und
Theorien treffen sollte und nicht aus dem Geruch des Morgenurins oder
Angst vor finanziellen Auswirkungen.

> Ein paar Jahrhunderte früher wärest du jetzt stolz auf die
> Ketzerasche, die du produzierst.


Ein paar Jahrhunderte früher sind die als Ketzer "verbrannt" worden, die
die Naturwissenschaften über die Bibel gestellt haben. Und du scheinst
diese Zeiten wieder herbeizusehnen. Trump ist schon auf dem besten Weg
dahin, das wieder einzuführen.
Gernot Griese (12.05.2018, 16:57)
Am 12.05.2018 um 16:22 schrieb Peter Mayer:
> Am 12.05.2018 um 12:19 schrieb wolfgang sch:
> Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert. Und das
> Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
> Klimaschutz sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
> Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.

Es ist aber einfacher, ganz fest die Augen zu schließen. Schließlich
weiß jedes Kind, daß man dann nicht gesehen wird und einem deshalb auch
überhaupt nichts passieren kann.

Gernot
Gernot Griese (12.05.2018, 17:04)
Am 12.05.2018 um 11:35 schrieb Peter Mayer:
> Am 12.05.2018 um 08:59 schrieb Wernherr Atomar:
> ROTFL
> Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
> mehr Realismus?
> Glauben ersetzt Wissen.
> Du bist ja noch dümmer als der Trump Passend dazu:




"Die Nasa erklärte jedoch, das Herunterfahren des Programms CMS (Carbon
Monitoring System) bedeute nicht, dass künftig weniger wissenschaftliche
Daten zur Messung von Treibhausgaskonzentrationen zur Verfügung stehen.
?Es schwächt weder die Fähigkeit noch den Willen der Nasa, Kohlenstoff
und andere Stoffe auf unserem sich verändernden Planeten zu überwachen?,
erklärte Nasa-Sprecher Steve Cole auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur."

Gernot
Thomas 'PointedEars' Lahn (12.05.2018, 17:05)
Der technisch-geistig invalide Arne Luft faselte Blödsinn in 3 Newsgroups:

> […] Peter Mayer […] wrote:
> Das sagst du als überzeugter Gläubiger des Klimawandelismusses.
> Ein paar Jahrhunderte früher wärest du jetzt stolz auf die
> Ketzerasche, die du produzierst.


<https://climate.nasa.gov/>

F°up2
Carsten Thumulla (12.05.2018, 19:27)
Peter Mayer schrieb:
> Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert.


Das ist keine Forschung, das ist ideologischer Mist, wie Marxismus und
Leninismus -- und Genderei und anderer Mist.

> Und das
> Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
> Klimaschutz sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
> Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.


Er ist NICHT notwendig. Der Zusammenhang ist längst widerlegt. Aber die
Paniker bestimmen -- mit der Taktik des vierjährigen trotzigen Kindes.

ct
Carsten Thumulla (12.05.2018, 19:29)
Gernot Griese schrieb:
> Es ist aber einfacher, ganz fest die Augen zu schließen. Schließlich
> weiß jedes Kind, daß man dann nicht gesehen wird und einem deshalb auch
> überhaupt nichts passieren kann.


Die meisten Kinder sind einsichtiger als Du

Ähnliche Themen