expertenaustausch > comp.* > comp.misc

Manfred Schulz (01.12.2018, 18:51)
Bei meinem privaten Rechner (Win7pro, i5, Mainboard mit Z170 Chipsatz)
habe ich ein Phänomen das reproduzierbar aber für mich unverständlich
ist: Nach längerer Laufzeit nach dem Neustart oder nach größeren
Dateitransfers über das lokale Netzwerk ist die Soundausgabe verzerrt.
Musik zu hören ist dann absolut unmöglich, aber auch Sprache z.B. bei
Videos ist so stark verändert dass es eigentlich unbrauchbar ist. Ein
Neustart löst das Problem zuverlässig. Das geht nur machmal halt nicht,
weil im Hintergrund etwas läuft das ich nicht abbrechen will.
Treiber habe ich versucht zu aktualisieren, brachte keine Änderung.Kennt
jemand ein solches Phänomen und hat eine Erklärung dafür?
M.
Bastian Lutz (02.12.2018, 10:42)
Hallo Manfred!

Am 01.12.2018 um 17:51 schrieb Manfred Schulz:
> Bei meinem privaten Rechner (Win7pro, i5, Mainboard mit Z170 Chipsatz)
> habe ich ein Phänomen das reproduzierbar aber für mich unverständlich
> ist: Nach längerer Laufzeit nach dem Neustart oder nach größeren
> Dateitransfers über das lokale Netzwerk ist die Soundausgabe verzerrt.
> Musik zu hören ist dann absolut unmöglich, aber auch Sprache z.B. bei
> Videos ist so stark verändert dass es eigentlich unbrauchbar ist. Ein
> Neustart löst das Problem zuverlässig. Das geht nur machmal halt nicht,
> weil im Hintergrund etwas läuft das ich nicht abbrechen will.
> Treiber habe ich versucht zu aktualisieren, brachte keine Änderung.Kennt
> jemand ein solches Phänomen und hat eine Erklärung dafür?


Dumme Frage vorweg: Geht evtl. die CPU-Temperatur hoch wg. der die
runtertaktet? Vertrocknete Waermeleitpaste auf der CPU, CPU-Luefter oder
der Gehaeuse-Luefter defekt/verstaubt der den Waermestau im Gehaeuse
verhindern soll?

Definiere "Treiber [...] aktualisieren":
0. Steht nun ueberhaupt eine andere Versionsnr. im Geraetemanager?
Aeltere Treiber werden manchmal verweigert.
Bzw.
1. Ueber die im Windows-Geraetemanager integrierte Funktion?
2. Ueber den Mainboard-Hersteller?
3. Ueber den Hersteller des entspr. Chips? (z. B. Realtek ist da sehr
verbreitet)

Gerade unter Win7 habe ich mit 1. eher schlechte Erfahrungen gemacht (in
Einzelfaellen mit Win10 auch, Stichwort Probleme mit Intel-Grafik beim
Update auf 1803 wo man die Treiber direkt bei Intel holen muss bzw.
aktuell Grafik-Probleme mit 1809). Also entweder geht's gleich oder das
Update bringt nix.
Persoenlich tendiere ich gerade bei Sound-Chips zu 3.

Achja: Das Gratis-Update auf Win10 sollte immernoch gehen bzw. Win7 wird
nur noch etwas mehr als 1 Jahr mit Sicherheitsupdates unterstuetzt bzw.
die Microcode-Updates ueber Win7 (wo der Mainboard-Hersteller keine
passenden BIOS-Updates liefert) laufen nur sehr schleppend, so von wg.
Spectre & Co.

Hab im Internet folgendes gefunden:

(Vista, koennte aber auch klappen)
"Kommen diese Probleme auch beim spielen oder beim gucken einer DVD?
Wenn ja, versuch unter Systemsteuerung->Sound in den Eigenschaften
deiner Soundkarte bei Erweitert nur den Sofortmodus zu aktivieren und
alle Haken in der Liste rauszunehmen. Wenns nicht hilft, versuch mal die
Treiber deiner Soundkarte neuaufzuspielen, die Realtektreiber spinnen
gerne schon während der Installation (beobachtet auf Win Vista und 7)
und zanken sich dann gerne mit der audiodg.exe von Windows, die läuft
dann auf 20-99% CPU-Last und es kommen solche Symptome/Aussetzer.
Eventuell hilft es, hat bei meinen Fällen schon oft geklappt. Außerdem
haben schon mehrere Personen solche Probleme gemeldet."

(XP, primaerer und
sekundaerer IDE-Controller im Geraetemanager loeschen und wieder
installieren lassen)

Noch ganz wilde Ideen:
- In die Mainboard-BIOS-Changelogs schauen.
- "Werksreset" der BIOS-Einstellungen. Evtl. sind da IRQs
durcheinandergekommen. Der Gegentest bevor man diese Keule anwendet
waere vermutl. mal laenger unter Linux auf dem Rechner zu arbeiten,
sprich dass die Linux-Treiber deine Hardare direkt ansprechen...

HTH

Bastian Lutz

PS: Eigentl. waere deine Frage z. B. in dchm passender...
Ähnliche Themen