expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.misc

Rupert Haselbeck (12.01.2018, 18:20)
Arno Welzel schrieb:

> Arno Welzel:
> Ingrid meint noch, Step-Up-Regler für 5 V aus der 3,3 V-Schiene gäbe es
> auch noch und die werden gelegentlich auch verbaut.


Warum sollte man eine technisch schlechtere Lösung wählen, welche nebenbei
ganz zwangsläufig auch noch teurer und damit schlechter am Markt zu
platzieren ist?
Die 5 Volt aus dem Netzteil gibt es um den Preis des (zumeist bereits
vorhandenen) Kabels. Die 5 Volt aus der 12 Volt oder gar von der 3,3Volt-
Versorgung zu erzeugen kostet zusätzliche Hardware und zusätzliche Verluste,
damit auch zusätzliche Wärme, und natürlich zusätzliche Kosten. Nebenbei ist
es auch noch eine zusätzliche unnötige Fehlerquelle

> Aber möglicherweise
> hat die Karte nichts davon und ist daher auf die externe Versorgung
> angewiesen, wenn man Geräte mit Stromversorgung via USB betreiben will.


Es mag ja Ausnahmefälle geben, die es begründen könnten, auf der Karte die
nötigen Wandler zu verbauen, um das Stromkabel entbehrlich zu machen. Die
Massenanwendung ist es wohl kaum

MfG
Rupert
Shinji Ikari (13.01.2018, 00:11)
Gutren Tag

Christian Potzinger <news-gkar1> schrieb

>Shinji Ikari schrieb:
>> TB?

>Donnervogel...?


Da ich den in den Newsgroups nicht benutze frage ich, da ich seine
Frage auf mein Posting als Referenz nicht verstehe.
Vieleicht erleuchhtet Erwin, was er wirklich meinte.
Kay Martinen (13.01.2018, 01:10)
Am 12.01.2018 um 10:02 schrieb Shinji Ikari:
> Guten Tag
> Arno Welzel <usenet> schrieb
> Und den hat "DIE" Karte?


KEINE Ahnung. Ich kann dir nur sagen das sie ca. 23 Euro kostete, ein
Adapterkabel NICHT belag und ich daran nur eine Externe USB 3.0
Festplatte anschliessen will. Und mir war nicht bekannt das die PCIe
Slots so armselig mit Spannungen versorgt sind. Sonst hätte ich selbst
auf den Gedanken kommen können.

Denn das Stromhungrige Grafikkarten extra Stromanschlüsse brauchen
können ist mir klar - nicht das ich welche hätte. Wofür aber die banale
USB-Karte den braucht leuchtete mir überhaupt nicht ein.

Ich finde so was am Falschen Ende gespart, und unerwartet. Jedenfalls
für mich der von ISA über VLB, MCA, PCI und PCI-X schon mit diversen
Bussen zu tun- aber diesen Fall noch nie -hatte.

Kay
Arno Welzel (13.01.2018, 12:55)
Erwin Penn:

> Am 12.01.2018 um 10:08 schrieb Shinji Ikari:
>> Ja, es gibt verschiedene technische Moeglichkeiten,

> Mal eine andere Frage: warum wird, wie immer öfters hier zu beobachten
> ist, ein englischsprachiger TB benutzt? Ist der besser, als der deutsche?


Woran glaubst Du zu erkennen, ob ein englischsprachiger Thunderbird
benutzt wird?
Arno Welzel (13.01.2018, 12:57)
Shinji Ikari:

> Gutren Tag
> Christian Potzinger <news-gkar1> schrieb
> Da ich den in den Newsgroups nicht benutze frage ich, da ich seine
> Frage auf mein Posting als Referenz nicht verstehe.
> Vieleicht erleuchhtet Erwin, was er wirklich meinte.


"Erwin" mit der Adresse <penn.er> dürfte wohl ein
Spambot zu sein, der für Meinungsmache genutzt wird - mit subtilen
Meldungen, die alles "Undeutsche" und Geflüchtete in Deutschland in
Frage stellt.
Arno Welzel (13.01.2018, 13:03)
Kay Martinen:

[...]
> Denn das Stromhungrige Grafikkarten extra Stromanschlüsse brauchen
> können ist mir klar - nicht das ich welche hätte. Wofür aber die banale
> USB-Karte den braucht leuchtete mir überhaupt nicht ein.


Weil bei der Entwicklung von PCIe eben die 5V-Schiene eingespart wurde.
Das ist auch nachvollziehbar, da 99,9% existierender Elektronik im
PC-Umfeld mit 3,3V oder weniger arbeitet. Selbst externe USB-Dongles für
Bluetooth oder WLAN haben oft intern Regler von 5V auf 3,3V. Würde man
USB heute neu entwickeln, hätte man vermutlich gleich 3,3V statt 5V
genommen.

> Ich finde so was am Falschen Ende gespart, und unerwartet. Jedenfalls


Ja, der Hersteller der Karte hat eben gespart. Ein Regler, der aus den
bei PCIe vorhandenen 12V die nötigen 5V erzeugt, wäre durchaus möglich.

> für mich der von ISA über VLB, MCA, PCI und PCI-X schon mit diversen
> Bussen zu tun- aber diesen Fall noch nie -hatte.


Ja - man lernt nie aus ;-).
Arno Welzel (13.01.2018, 13:05)
Michael Limburg:

> Arno Welzel wrote:
> Doof nur, daß die Karte keine "Regler" hat.


Ja - diese spezielle Karte nicht. Aber technisch wäre das möglich. Und
was hast Du für ein Problem mit dem Wort "Regler"? Die Dinger heißen
halt so:

<https://www.conrad.de/de/spannungsregler-linear-typ78-stmicroelectronics-l7805cv-to-220ab-positiv-fest-5-v-15-a-179205.html>

Wobei man vermutlich in diesem Umfeld eher einen Schaltregler nehmen
würde und keinen Linearregler.
Christian Potzinger (13.01.2018, 13:12)
Arno Welzel schrieb:

> "Erwin" mit der Adresse <penn.er> dürfte
> wohl ein Spambot zu sein, der für Meinungsmache genutzt wird
> mit subtilen Meldungen, die alles "Undeutsche" und Geflüchtete
> in Deutschland in Frage stellt.


Woran glaubst du das zu erkennen?
Warum antwortest du dann einem Spambot?
Jemand macht sich die Mühe der "Meinungsmache" in einer
Newsgroup? Echt jetzt? ;)
Arno Welzel (13.01.2018, 16:02)
Christian Potzinger:

> Arno Welzel schrieb:
>> "Erwin" mit der Adresse <penn.er> dürfte
>> wohl ein Spambot zu sein, der für Meinungsmache genutzt wird
>> mit subtilen Meldungen, die alles "Undeutsche" und Geflüchtete
>> in Deutschland in Frage stellt.

> Woran glaubst du das zu erkennen?


Am Inhalt und der E-Mail-Adresse.

> Warum antwortest du dann einem Spambot?


Weil ich nicht gleich darauf geachtet habe.

> Jemand macht sich die Mühe der "Meinungsmache" in einer
> Newsgroup? Echt jetzt? ;)


Ja. Alle Kanäle werden genutzt. In manchen Newsgroups ist das noch viel
schlimmer.
Shinji Ikari (13.01.2018, 17:39)
Guten Tag

Arno Welzel <usenet> schrieb

>Kay Martinen:
>Würde man
>USB heute neu entwickeln, hätte man vermutlich gleich 3,3V statt 5V
>genommen.


Das ist natuerlich eine rein hypothetische Annahme (auch meinerseits),
aber ich vermute, dass aufgrund der Kabelproblematik bei USB und den
abfallenden Spannungen bei oft ueblichen billigen+langen (bis zu 5m
ohne Regenerator) Kabeln mit duennen Querschnitten, wuerde man IMHO
nicht auf 3,3V senken, weil dann am Device noch weniger Leistung und
Signalstaerke ankommen wuerde.
Aber wie gesagt: rein hypothetisch.

>> Ich finde so was am Falschen Ende gespart, und unerwartet. Jedenfalls

>Ja, der Hersteller der Karte hat eben gespart.


Leider zeigt meine Erfahrungen mit diversen USB2.0 und USB3.0
Kartennachruestungen, dass es bei recht vielen solcher Karten der Fall
ist. Ich glaube mich zu erinnern, dass damals eine der WD-USB3.0
Nachruestkarten ohne exta Stromanschluss daher kam, aber das war auch
eine der teuersten USB3 Nachruestkarten.

>> für mich der von ISA über VLB, MCA, PCI und PCI-X schon mit diversen
>> Bussen zu tun- aber diesen Fall noch nie -hatte.

>Ja - man lernt nie aus ;-).


Korrekt. Aber der Verzicht auf 5V war schon damals bei Einfehrung von
PCI 2.2 (so um das Jahr 2000 oder so herum) ein Thema. So neu ist die
Idee fuer Kurzdistanz-Kommunikation also nicht wirklich.
Shinji Ikari (13.01.2018, 17:43)
Ergaenzung

Shinji Ikari <shinji> schrieb

>Ich glaube mich zu erinnern, dass damals eine der WD-USB3.0
>Nachruestkarten ohne exta Stromanschluss daher kam, aber das war auch
>eine der teuersten USB3 Nachruestkarten.


Korrekt. In den Shops sind Bilder zu finden:


Sie war aber auchnicht fuer LowProfile Steckplaetze vorgesehen, so
dass auch das 10W Limit nicht relevant wurde.
Michael Limburg (13.01.2018, 22:57)
Kay Martinen wrote:

Hallo

> Denn das Stromhungrige Grafikkarten extra Stromanschlüsse brauchen
> können ist mir klar - nicht das ich welche hätte. Wofür aber die banale
> USB-Karte den braucht leuchtete mir überhaupt nicht ein.


Weil die Karte, wenn es auch nicht ausdrücklich dokumentiert ist,
"Battery Charging" unterstützen dürfte. Zumindest ist das mal für
ein Vorgängermodell des verwendeten Controllers dokumentiert.
Dazu werden je nach Ausführung der Karte bis zu 1,5A bzw. 2A pro
USB-Kanal geliefert.

MfG
Michael Limburg (13.01.2018, 23:03)
Arno Welzel wrote:

> Michael Limburg:
>> Arno Welzel wrote:
>>> Shinji Ikari:


>>>> Wie soll die Karte die 5V bereitstellen, wenn nicht vom zusaetzlichen
>>>> Stromanschluss?
>>> Mit einem Regler, der das aus der 12 V-Schiene bekommt.

>> Doof nur, daß die Karte keine "Regler" hat.

> Ja - diese spezielle Karte nicht. Aber technisch wäre das möglich. Und


Ich nehme das mal teilweise zurück. Es gibt wohl verschiedene Rev. der
Karte und mindestens eine davon scheint durchaus einen Regler zu haben.

MfG

Ähnliche Themen