expertenaustausch > comp.os.* > comp.os.unix.linux.misc

Joerg (17.05.2020, 23:47)
Normalerweise schreibe ich mir alles auf, aber das ist mir durch die
Lappen gegangen und ich finde es ums Verplatzen nicht wieder:

Einige aeltere Rechner haben meinen User Name als "Joerg", die Linux
Rechner in klassischer Linux-Kleinschreibung "joerg". Irgendwo in Linux
gibt es eine Moeglichkeit, dem OS mitzuteilen, dass das derselbe User
ist, in der Form "Joerg = joerg". Weiss jemand, wo der File dazu ist?

Das wuerde die File Zugangsrechte vereinfachen. Eine Umstellung der
Rechner koennte haarig werden.
Arno Welzel (18.05.2020, 10:30)
Joerg:

> Normalerweise schreibe ich mir alles auf, aber das ist mir durch die
> Lappen gegangen und ich finde es ums Verplatzen nicht wieder:
> Einige aeltere Rechner haben meinen User Name als "Joerg", die Linux
> Rechner in klassischer Linux-Kleinschreibung "joerg". Irgendwo in Linux
> gibt es eine Moeglichkeit, dem OS mitzuteilen, dass das derselbe User
> ist, in der Form "Joerg = joerg". Weiss jemand, wo der File dazu ist?


Sowas gibt es nicht.
Jan Novak (18.05.2020, 11:09)
Am 17.05.20 um 23:47 schrieb Joerg:
> Normalerweise schreibe ich mir alles auf, aber das ist mir durch die
> Lappen gegangen und ich finde es ums Verplatzen nicht wieder:
> Einige aeltere Rechner haben meinen User Name als "Joerg", die Linux
> Rechner in klassischer Linux-Kleinschreibung "joerg". Irgendwo in Linux
> gibt es eine Moeglichkeit, dem OS mitzuteilen, dass das derselbe User
> ist, in der Form "Joerg = joerg". Weiss jemand, wo der File dazu ist?
> Das wuerde die File Zugangsrechte vereinfachen. Eine Umstellung der
> Rechner koennte haarig werden.


Kuck mal nach wie z.B. dein Home Verzeichnis heisst. Du könntest es
symlinken auf den 2. Namen.
Ist nicht besonders schön, aber gangbar.

Jan
Claus Reibenstein (18.05.2020, 12:16)
Arno Welzel schrieb am 18.05.2020 um 10:30:

> Joerg:


Joerg wer?

>> Einige aeltere Rechner haben meinen User Name als "Joerg", die Linux
>> Rechner in klassischer Linux-Kleinschreibung "joerg". Irgendwo in Linux
>> gibt es eine Moeglichkeit, dem OS mitzuteilen, dass das derselbe User
>> ist, in der Form "Joerg = joerg". Weiss jemand, wo der File dazu ist?

> Sowas gibt es nicht.


In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
/etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
umgekehrt, je nachdem). Fertig.

Gruß
Claus
Marc Haber (18.05.2020, 17:17)
Claus Reibenstein <4spamersonly> wrote:
>Arno Welzel schrieb am 18.05.2020 um 10:30:
>Joerg wer?
>In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
>/etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
>umgekehrt, je nachdem). Fertig.


Übles Gefrickel mit unabschätzbaren Folgen. Nicht machen.

Grüße
Marc
Enrik Berkhan (18.05.2020, 17:39)
Joerg <news> wrote:
> Einige aeltere Rechner haben meinen User Name als "Joerg", die Linux
> Rechner in klassischer Linux-Kleinschreibung "joerg". Irgendwo in Linux
> gibt es eine Moeglichkeit, dem OS mitzuteilen, dass das derselbe User
> ist, in der Form "Joerg = joerg". Weiss jemand, wo der File dazu ist?


In welchem Kontext? samba?

Falls ja, schau dir `username map' in smb.conf(5) an. Vielleicht ist es
das, was du suchst.

Viele Grüße,
Enrik
Stefan Reuther (18.05.2020, 17:43)
Am 18.05.2020 um 17:17 schrieb Marc Haber:
> Claus Reibenstein <4spamersonly> wrote:
>> In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
>> /etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
>> umgekehrt, je nachdem). Fertig.

> Übles Gefrickel mit unabschätzbaren Folgen. Nicht machen.


Das gleiche Gefrickel wie der jahrhundertealte root/toor Hack.

Allerdings wäre zu allererst die Frage zu stellen, wo diese Schreibweise
relevant ist. Beim Tauschen von Dateien z.B. über gemeinsam genutzte
externe Speichermedien sind Nutzernamen erstmal eher nicht relevant.

Wenn's um Login-Namen für ssh geht, wären die Nutzernamen der jeweils
entfernten Rechner in .ssh/config einzutragen.

Stefan
Joerg (18.05.2020, 19:11)
On 2020-05-18 08:39, Enrik Berkhan wrote:
> Joerg <news> wrote:
>> Einige aeltere Rechner haben meinen User Name als "Joerg", die Linux
>> Rechner in klassischer Linux-Kleinschreibung "joerg". Irgendwo in Linux
>> gibt es eine Moeglichkeit, dem OS mitzuteilen, dass das derselbe User
>> ist, in der Form "Joerg = joerg". Weiss jemand, wo der File dazu ist?

> In welchem Kontext? samba?


Ja, sorry, hatte ich vergessen, dieses Kaestchen dient nur als NAS mit
Samba drauf.

> Falls ja, schau dir `username map' in smb.conf(5) an. Vielleicht ist es
> das, was du suchst.


Danke! Genau das war es und ich konnte es nicht wiederfinden. Mir war
der Begriff "Mapping" in diesem Zusammenhang entfleucht. Falls das mal
jemand anders sucht, die Erklaerung fuer verschiedene Faelle findet sich
hier unter "Mapping Different Usernames":

Joerg (18.05.2020, 19:16)
On 2020-05-18 08:43, Stefan Reuther wrote:
> Am 18.05.2020 um 17:17 schrieb Marc Haber:
> Das gleiche Gefrickel wie der jahrhundertealte root/toor Hack.
> Allerdings wäre zu allererst die Frage zu stellen, wo diese Schreibweise
> relevant ist. Beim Tauschen von Dateien z.B. über gemeinsam genutzte
> externe Speichermedien sind Nutzernamen erstmal eher nicht relevant.


Es geht u.a. um File Rechte, bei Files aus dem Linux-Boot ist der Owner
"joerg", aber von Rechnern im Windows-Boot aus mit "Joerg" wird der
Zugang verweigert.

> Wenn's um Login-Namen für ssh geht, wären die Nutzernamen der jeweils
> entfernten Rechner in .ssh/config einzutragen.


Benutze ich auch, aber nicht fuer File-Zugang.

Leute, vielen Dank fuer Eure Antworten. Enriks Post half mir wieder
zurueck zur Stelle, wo ich das mal gefunden hatte:

"Mapping Different Usernames" hier:

Arno Welzel (18.05.2020, 19:39)
Claus Reibenstein:

> Arno Welzel schrieb am 18.05.2020 um 10:30:
> Joerg wer?
> In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
> /etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
> umgekehrt, je nachdem). Fertig.


Nein, das will man nicht. Ganz ernsthaft - nicht machen.
Arno Welzel (18.05.2020, 19:41)
Joerg:

[...]> Leute, vielen Dank fuer Eure Antworten. Enriks Post half mir wieder
> zurueck zur Stelle, wo ich das mal gefunden hatte:
> "Mapping Different Usernames" hier:
>


Ja - das ist *Samba*. Was hat das mit "Linux-Usernamen" zu tun? Wenn Du
gleich geschrieben hättest, dass es Dir um Dateizugriffe via Samba geht,
hättest Du auch zielführendere Antworten bekommen.
Claus Reibenstein (19.05.2020, 10:20)
Marc Haber schrieb am 18.05.2020 um 17:17:

> Claus Reibenstein <4spamersonly> wrote:
>> In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
>> /etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
>> umgekehrt, je nachdem). Fertig.

> Übles Gefrickel mit unabschätzbaren Folgen.


Was denn zum Beispiel?

Gruß
Claus
Claus Reibenstein (19.05.2020, 10:22)
Arno Welzel schrieb am 18.05.2020 um 19:41:

> Joerg:


Joerg wer?

>>

> Ja - das ist *Samba*. Was hat das mit "Linux-Usernamen" zu tun?


Das ist typisch Joerg: Kein Realname und unvollständige Informationen.

Gruß
Claus
Paul Muster (19.05.2020, 10:24)
Am 19.05.2020 um 10:20 schrieb Claus Reibenstein:
> Marc Haber schrieb am 18.05.2020 um 17:17:
>> Claus Reibenstein <4spamersonly> wrote:


>>> In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
>>> /etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
>>> umgekehrt, je nachdem). Fertig.

>> Übles Gefrickel mit unabschätzbaren Folgen.

> Was denn zum Beispiel?


Unabschätzbar. Steht doch da.

mfG Paul
Claus Reibenstein (19.05.2020, 10:24)
Arno Welzel schrieb am 18.05.2020 um 19:39:

> Claus Reibenstein:
>> In der Form nicht, aber anders: Einfach die "Joerg"-Zeile in der
>> /etc/passwd verdoppeln und eine davon in "joerg" umbenennen (oder
>> umgekehrt, je nachdem). Fertig.

> Nein, das will man nicht. Ganz ernsthaft - nicht machen.


Kennst Du einen anderen Weg? Wenn ich Deine Antwort in
<hievchFivdlU1> richtig interpretiere, wohl eher nicht.

Ernsthaft wollen würde ich das auch nicht. Aber wenn's nicht anders geht...

Gruß
Claus

Ähnliche Themen