expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.windows.vista.sonstiges

Detlef Meissner (24.03.2009, 21:57)
Als Rechner habe ich einen Athlon 64x2 5200 mit Motherboard MSI K9AG
Neo-2 Digital, AMD 690G Chipsatz. Vista Home Premium mit Sp1. Als GRAKA
eine Geforce 9500 GT.

Da ich ein Hardware Problem habe, habe ich ein neues Bios (alte Version
1.2, neue Version 1.7) aufgespielt.
Danach tritt das obige Problem auf, das eine fehlermedung kommt und die
Oberfläche von Aero auf Basis geht. Aero kann auch nicht mehr ausgewählt
werden, da es nicht angezeigt wird.
Ich habe auch mal alle Dienste aus MS Dienste abgeschaltet, dies brachte
aber keine Verbesserung. Das Bios steht nach meinem Wissen auf den
korrekten Werten. Dies wurde mir schon in der Hardware Gruppe angegeben.
Ich konnte noch folgenden Fehlerbericht finden:

Fehlerhafte Anwendung Dwm.exe, Version 6.0.6001.18000, Zeitstempel
0x47918c97, fehlerhaftes Modul ntdll.dll, Version 6.0.6001.18000,
Zeitstempel 0x4791a7a6, Ausnahmecode 0x80000003, Fehleroffset
0x00047dfe, Prozess-ID 0xe3c, Anwendungsstartzeit 01c9a8b3dea4ee89.

2. gefunden Meldung:
- EventData
Dwm.exe
6.0.6001.18000
47918c97
ntdll.dll
6.0.6001.18000
4791a7a6
80000003
00047dfe
e3c
01c9a8b3dea4ee89

Wird der Benutzer gewechselt, so gibt es das gleiche Verhalten.
Ich hoffe,jemand hat mir einen guten Tipp.
Danke im voraus.
Gruß Detlef
Ingo Böttcher (24.03.2009, 23:30)
Am Tue, 24 Mar 2009 20:57:28 +0100 schrieb Detlef Meissner:

> Da ich ein Hardware Problem habe, habe ich ein neues Bios (alte Version
> 1.2, neue Version 1.7) aufgespielt.


Was für ein Hardware-Problem hast du denn? Das sollte erst gelöst sein,
bevor du dich um Dinge wie Aero kümmerst.

Wurden nach dem BIOS Update ein CMOS Clear gemacht und die
Standard-Einstellungen geladen?
Läuft Memtest86 einige Stunden ohne Fehler?
Was für ein Netzteil steckt in der Maschine?

> Danach tritt das obige Problem auf, das eine fehlermedung kommt und die
> Oberfläche von Aero auf Basis geht. Aero kann auch nicht mehr ausgewählt
> werden, da es nicht angezeigt wird.


Der Grafikkartentreiber ist aktuell?
Elfie Hesse (25.03.2009, 11:27)
Hallo zusammen,

Detlef hat ein Problem mit seinem internen USB-Kartenleser -->
microsoft.public.de.windows.vista.hardware.

Ich hatte ihn auf MSI-Liveupdate aufmerksam gemacht, da ich hoffte, dass er
hier einen neueren Chipsatztreiber finden würde, da diese auch für interne
USB-Sachen zuständig sind. Daraufhin hat er sein Board upgedatet. Um welchen
Kartenleser es sich hier handelt, keine Ahnung.

Dies müsste sein Board sein:


Der dort aufgeführte Ati-Chipsatztreiber ist vom 21.10.2008. Falls er den
noch nicht drauf hat, sollte er den erneuern.

Hilft dies auch nicht, würde ich das alte Bios wieder aufspielen, den
internen USB-Kartenleser im Gerätemanger deaktivieren und externen kaufen.
Gruß
Elfie

"Ingo Böttcher" <i-dont-want-nospam> schrieb im
Newsbeitrag news:idlg
[..]
Peter Schultz (25.03.2009, 11:43)
"Elfie Hesse" <elfiehesse> schrieb im Newsbeitrag
news:1748
[..]
> internen USB-Kartenleser im Gerätemanger deaktivieren und externen kaufen.
> Gruß
> Elfie


Wie kommst du auf ein USB Problem? Die dwm.exe gehört zum
Desktopfenster-Manager

Gruß Peter
Elfie Hesse (25.03.2009, 17:50)
"Peter Schultz" <ulrichsgruen> schrieb im Newsbeitrag
news:5916

> Wie kommst du auf ein USB Problem? Die dwm.exe gehört zum
> Desktopfenster-Manager


> Gruß Peter


Bitte lesen,was ich geschrieben habe und was dem vorausging
(microsoft....vista.hardware).

Gruß Elfie
Detlef Meissner (25.03.2009, 20:26)
Hallo Elfie,
vielen Dank für die Antwort. Leider wird es mit dem alten Bios
vermutlich nicht gehen. Ich habe nach der Anleitung von MSI das alte
BIOS auf Disk gesichert. Er tat auch etwas. Nach dem das Problem
aufgetereten ist wollte ich das alte BIOS aufspielen. Pech, es kam die
neue Version 1.7, wieso weiß ich nicht, da es erst nach der
Disksicherung eingespielt wurde.Vielleicht kann cih die Version 1.2 noch
irgendwo auftreiben.Ich versuchte gerade noch Deinen Tipp mit dem ATI
Chipsatz update zu verwirklichen.Leider gibt es hier bei der
Installation Probleme.

Folgende Meldungen werden unter anderem ausgegeben:
Pakete für Installation
ATI Catalyst-InstallationsmanagerEndgültiger Status: Nicht erfolgreich
Version des Elements: 3.0.694.0
Größe: 20 Mbytes
North Bridge Filter-TreiberEndgültiger Status: Erfolgreich
Version des Elements: 1.02.0000.2
Größe: 1 Mbytes
AVIVOEndgültiger Status: Nicht erfolgreich
Version des Elements: 9.16.0.30508
Größe: 3 Mbytes

Noch zur Info, ich habe ein 400W Netzteil, vor dem Update des Bios lief
Vista mit AERO ohne Probleme. Mich nervt es auch deshalb, das die
Schrift , wenn Vista auf Basis schaltet, nicht mehr so konturenscharf ist.
Leider werde ich vermutlich erst am Wochenende dazukommen mich darum zu
kümmern, um die ATI Treiber zu installieren.
Gruß Detlef
Elfie Hesse (25.03.2009, 23:25)
"Detlef Meissner" <detlef-meissner> schrieb im Newsbeitrag
news:b011
> Hallo Elfie,
> vielen Dank für die Antwort. Leider wird es mit dem alten Bios vermutlich
> nicht gehen. Ich habe nach der Anleitung von MSI das alte BIOS auf Disk
> gesichert. Er tat auch etwas. Nach dem das Problem aufgetereten ist wollte
> ich das alte BIOS aufspielen. Pech, es kam die neue Version 1.7, wieso
> weiß ich nicht, da es erst nach der Disksicherung eingespielt
> wurde.Vielleicht kann cih die Version 1.2 noch irgendwo auftreiben.


Auf der MSI-Seite habe ich keine Version 1.2 gefunden. Sie waren alle höher.

>Ich versuchte gerade noch Deinen Tipp mit dem ATI Chipsatz update zu
>verwirklichen.Leider gibt es hier bei der Installation Probleme.


Hallo Detlef, handelt es sich bei dem von mir gesandten Link um Dein Board?


[..]
> AVIVOEndgültiger Status: Nicht erfolgreich
> Version des Elements: 9.16.0.30508
> Größe: 3 Mbytes


Hast Du versucht, den im Link genannten ATI System Drivers for RS690 zu
installieren? Dies müsste doch klappen.
Deine Meldung hier oben sieht eher nach einem Grafikkartentreiber von Ati
aus - Dies wäre absolut falsch. Laut Deiner Mitteilung hast Du ja auch eine
Graka mit Nvidia-Chipsatz.

Gruß Elfie
Ingo Böttcher (26.03.2009, 00:17)
Am Wed, 25 Mar 2009 19:26:20 +0100 schrieb Detlef Meissner:

> irgendwo auftreiben.Ich versuchte gerade noch Deinen Tipp mit dem ATI
> Chipsatz update zu verwirklichen.Leider gibt es hier bei der
> Installation Probleme.


Verwende bitte ATI Treiber auch nur von ATI und nicht die völlig veralteten
Versionen, die irgendwelche Boardhersteller anbieten.

Du hast leider auch noch nicht meine Frage beantwortet, ob nach dem BIOS
Update ein CMOS Clear gemacht und die Standard-Einstellungen geladen
wurden.
Detlef Meissner (26.03.2009, 18:26)
> Du hast leider auch noch nicht meine Frage beantwortet, ob nach dem BIOS
> Update ein CMOS Clear gemacht und die Standard-Einstellungen geladen
> wurden.


Ich habe nur das BIOS auf die passenden Werte eingestellt. So das sie
dem vorherigen Zustand entsprechen.
Was meinst Du mit CMOS Clear? In der Richtung habe ich nichts unternommen.
Gruß Detlef
Detlef Meissner (26.03.2009, 19:19)
> Hast Du versucht, den im Link genannten ATI System Drivers for RS690 zu
> installieren? Dies müsste doch klappen.
> Deine Meldung hier oben sieht eher nach einem Grafikkartentreiber von
> Ati aus - Dies wäre absolut falsch. Laut Deiner Mitteilung hast Du ja
> auch eine Graka mit Nvidia-Chipsatz.
> Gruß Elfie


Diese Meldung stammt aus dem
ATI System Drivers for RS690/RD780/RD790/RX780/RX780/RS740/SB600/SB700.

Durch den Fehler erfolgte keine Installation. Vielleicht kann ich mal
die Graka herausnehmen und dann mit der Onboard Graka arbeiten. Dann
sollte sich das Paket installieren lassen, oder?

Gruß Detlef
Ingo Böttcher (27.03.2009, 01:12)
Am Thu, 26 Mar 2009 17:26:41 +0100 schrieb Detlef Meissner:

> Ich habe nur das BIOS auf die passenden Werte eingestellt. So das sie
> dem vorherigen Zustand entsprechen.
> Was meinst Du mit CMOS Clear? In der Richtung habe ich nichts unternommen.


Nach einem BIOS Update sollte man normalerweise den Inhalt des CMOS, des
Bereiches, in dem die BIOS Einstellungen gespeichert werden, löschen. Das
geht per Software oder per Jumper auf dem Board. Wie genau, das verrät dir
das Mainboard Handbuch.
In vielen Fällen kann es reichen, im ausgeschalteten Zustand (Strom
abziehen) die Pufferbatterie des Mainboards zu entfernen und dann den
Power-Taster ein paar Sekunden zu drücken. Batterie wieder rein, Strom
wieder dran und gleich ins BIOS Setup und dann erst dort wieder die
gewünschten Einstellungen vornehmen.
Michael Bormann (27.03.2009, 01:31)
Hallo Detlef Meissner
Du meintest

> Ich habe nur das BIOS auf die passenden Werte eingestellt. So das sie
> dem vorherigen Zustand entsprechen.
> Was meinst Du mit CMOS Clear? In der Richtung habe ich nichts
> unternommen.


Im Bios selbst z.B. mit einer der Funktionstasten - F7 oder F10 was in der
unteren Leiste angezeigt wird
"Bios auf Default setzen"
Sollte man nach einem Bios-Upgrade machen, weil nur dann das entsprechende
NVRAM (CMOS) gecleart wird
und mit definierten Daten der jeweiligen Biosversion überschrieben wird.
Andernfalls können Bits übrigbleiben die "Merkwürdigkeiten" verursachen
können - kommt selten vor aber nicht ausgeschlossen.
CMOS Clear hingegen ist ein Jumper auf dem Mainboard der den Speicher löscht
(NVRAM) - z.B. ein Biospasswort das man vergessen hat. Auch hier wird oft
gespart und der Jumper ist wegoptimiert worden, dafür sind dann noch
Kontaktflächen vorhanden (auf dem Mainboard) die mit geeigneten Mitteln wie
einer Pinzette oder Spitzzange bei abgezogener Stromversorgung *und*
entfernter Stützbatterie kurzgeschlossen werden.
Detlef Meissner (28.03.2009, 15:10)
Ich habe die Default Werte ins BIOS geladen. Keine Änderung. Dann habe
ich die GRAKA ausgebaut und die im Motherboard intgrierte GRAKA
verwendet, auch keine Änderung.
Soweit mein nicht erfolgreiches Bemühen.
Gruß Detlef
Detlef Meissner (19.04.2009, 19:44)
Heute habe ich unter WIN die neue BIOS Version 1.8 eingespielt. Damit ist
das Problem behoben. Ich habe im MSI Forum gelesen, das die Version 1.7 sehr
viele Probleme bereitet.
Gruß Detlef
Ähnliche Themen