expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.windows.vista.hardware

Tobias Claren (28.01.2009, 19:35)
Hallo.

Es existiert ein Beta-Treiber für die MS VX-3000 Webcam für Windows 7.
Nötig, weil der Vista-Treiber nicht unter Windows Seven funktioniert.

Das verrückte, MS bietet deshalb den Betatreiber für Windows 7 ab, die
Installation wird aber sofort abgebrochen.
Der Hinweis, der Treiber ist nicht von MS signiert.
Erstens, warum signiert MS seinen Treiber nicht, zweitens ist so eine Aktion
generell dreiste Bevormundung.
Ich kann doch sonst eigentlich jeden fremden Treiber installieren, wenn ich
die Sicherheitswarnung absegne.
Und das war nicht mal ein fremder Treiber (mit denen ich nie Probleme hatte
was die Installation angeht). So etwas sah ich hier bei einem MS-Treiber das
erste mal. Die scheinen ja kein großes Vertrauen in ihre eigenen Produkte zu
haben 0_o .

Klar, ist eine Beta (Treiber und OS), aber der Betatreiber ist extra für die
Beta von Seven.
Ich fand im Netz zu der Fehlermeldung nur eine Systemverwaltungsmanipulation
für XP. Aber im Seven sind diese Punkte in der Verwaltung nicht vorhanden.
Gerne würde ich es auch wegmanipulieren.

P.S.: MS hat mich am Telefon darum gebeten diese Frage in ihre Newsgroups zu
setzen.
Und diese NGs sind einfach die passendsten. Es ist an der Zeit für
Seven-NGs. Man findet ja sogar noch NGs für Betaversionen vom IE6 0_o.
Ich melde gerne jeden Bug, aber ich fand auch noch keine NG oder Forum oder
EMailadresse/Formular wo ich in solchen Fällen evtl. auch eine kleine
Antwort erhalte.
Die Kommentarfunktion für echte Bugs nutze ich ja schon.
Helmut Rohrbeck (28.01.2009, 21:52)
Tobias Claren wrote:

> Es existiert ein Beta-Treiber für die MS VX-3000 Webcam für Windows 7.
> Nötig, weil der Vista-Treiber nicht unter Windows Seven funktioniert.
> Das verrückte, MS bietet deshalb den Betatreiber für Windows 7 ab, die
> Installation wird aber sofort abgebrochen.
> Der Hinweis, der Treiber ist nicht von MS signiert.
> Erstens, warum signiert MS seinen Treiber nicht, zweitens ist so eine
> Aktion generell dreiste Bevormundung.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Wohl eher Unfähigkeit des Betatesters. Schon unter VISTA kann man die
Sicherheitseinstellungen der Gerätetreiber unter
"Erweiterte Systemeinstellungen" => "Hardware" ändern.
Das ist unter Windows 7 auch nicht anders.

> P.S.: MS hat mich am Telefon darum gebeten diese Frage in ihre
> Newsgroups zu setzen.
> Und diese NGs sind einfach die passendsten.


Nein. Passend wäre z. B.
Michael Bormann (28.01.2009, 22:08)
Hallo Tobias Claren
Du meintest

> Hallo.
> Es existiert ein Beta-Treiber für die MS VX-3000 Webcam für Windows
> 7. Nötig, weil der Vista-Treiber nicht unter Windows Seven
> funktioniert.


Auch nicht als Admin (right click) installieren?

Normalerweise geht das bei vielen Dingen, aber eben nicht allen.

> Das verrückte, MS bietet deshalb den Betatreiber für Windows 7 ab,
> die Installation wird aber sofort abgebrochen.
> Der Hinweis, der Treiber ist nicht von MS signiert.
> Erstens, warum signiert MS seinen Treiber nicht, zweitens ist so
> eine Aktion generell dreiste Bevormundung.


Die "Bevormundung" ging schon los, als man dich nötigte auf Win7 upzugraden
;)

> Ich kann doch sonst eigentlich jeden fremden Treiber installieren,
> wenn ich die Sicherheitswarnung absegne.


Lokale Sicherheitsrichtlinien (Systemsteuerung....) und die Signatur
deaktivieren - schon gemacht?
Dennoch gibt es derartige Fälle, der neuere Treiber macht auch nicht das was
er soll, deswegen Beta und Test on your own risk. ;)

> Die scheinen ja kein großes
> Vertrauen in ihre eigenen Produkte zu haben 0_o .


Destruktiver ging es wohl nicht? ;(
Warum "testest" du dann überhaupt?

> Klar, ist eine Beta (Treiber und OS), aber der Betatreiber ist extra
> für die Beta von Seven.


Was genau was besagt, und unter welchen Umständen, HW /SW Konstellationen:::
deswegen testest du ja :)
[snip..]
Tobias Claren (28.01.2009, 22:54)
"Michael Bormann" <spamm> schrieb im Newsbeitrag
news:1168
> Hallo Tobias Claren
> Du meintest
> Auch nicht als Admin (right click) installieren?
> Normalerweise geht das bei vielen Dingen, aber eben nicht allen.


Auch das habe ich versucht. Ich habe auch den Haken entfernt welcher das
System schützen soll.
Das gleiche auch im abgesicherten Modus versucht, wo es gar nicht erst
startet (ist im Abgesicherten nicht möglich).

Es ist ja nicht so, daß hier ein Defekt oder echter Mangel vorliegt, Es wird
einfach "verboten" es zu installieren.
Theoretisch würde es wohl gehen.

> Die "Bevormundung" ging schon los, als man dich nötigte auf Win7
> upzugraden
> ;)


Ganz genau! :-)
Die Meldung fand ich im Netz aber auch nur unter xp, scheinbar ist das keine
Seven-Sache.

Von den Beta-Bugs abgesehen ist Seven jetzt schon schneller als Vista.
Ich habe es problemlos auf einem FSC-Tablet ST4110P mit 800Mhz-ULV-P3 und
512MB RAM installieren können. Lief flott, mangels Treiberunterstützung für
das Touchpad (ja, ein echtes Touchpad ["P" = Passive], ein Digitizer wäre
automatisch drin) geht leider maximal xp Tablet. Seven wäre ideal für das
Teil (Handschrifterkennung besser und insgesamt leichtere Tablet-Bedienung).

>> Ich kann doch sonst eigentlich jeden fremden Treiber installieren,
>> wenn ich die Sicherheitswarnung absegne.

> Lokale Sicherheitsrichtlinien (Systemsteuerung....) und die Signatur
> deaktivieren - schon gemacht?


Ich hatte so etwas für xp oder Vista gefunden, aber den Punkt in der
Beschreibung gab es in Seven nicht.
Wo genau geht das?

> Dennoch gibt es derartige Fälle, der neuere Treiber macht auch nicht das
> was
> er soll, deswegen Beta und Test on your own risk. ;)


Dieser Treiber für diesen Fall für dieses Gerät funktioniert bekanntermaßen
nicht?
Oder war das allgemein?

>> Die scheinen ja kein großes
>> Vertrauen in ihre eigenen Produkte zu haben 0_o .

> Destruktiver ging es wohl nicht? ;(
> Warum "testest" du dann überhaupt?


Das gehört zum "testen" dazu. "Testen" bedeutet ja nicht "Maul halten".
Außerdem kann ich mit "Produktivem Einsatz" den "Experten" im Netz immer
wieder vorbeten wenig anfangen.
Ich kann mir Seven auch auf einem Rechner installieren wo ich gar nicht
plane das nur befristet drauf zu lassen, oder nur auf einem "Nebenrechner"
(auch wieder so eine Definitionsache) usw..
Ich mache ein nicht-Beta-OS auch nicht weniger oft Platt als die Seven-Beta
;-) .

>> Klar, ist eine Beta (Treiber und OS), aber der Betatreiber ist extra
>> für die Beta von Seven.

> Was genau was besagt, und unter welchen Umständen, HW /SW
> Konstellationen:::
> deswegen testest du ja :)
> [snip..]


Ja, aber die Weigerung der Installation wegen fehlender "Signatur" (durch
das Reichssignaturamt der MS ;-] ) schgließt Hardwaregründe eigentlich aus.
Aber ich kann das gerne auch auf einem Tecra-M4 testen. Auch auf einem alten
HP Vectra VL-400 (höchstens 1Ghz P3).
Tobias Claren (28.01.2009, 23:31)
"Helmut Rohrbeck" <helrohr> schrieb im Newsbeitrag
news:2r81
> Tobias Claren wrote:
> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> Wohl eher Unfähigkeit des Betatesters. Schon unter VISTA kann man die
> Sicherheitseinstellungen der Gerätetreiber unter
> "Erweiterte Systemeinstellungen" => "Hardware" ändern.
> Das ist unter Windows 7 auch nicht anders.


Diese Funktion muß ja auch jeder normale Vista-Anwender kennen.
Falls jetzt Belehrungen drohen, gute Betatester sind keineswegs die Personen
die jede Systemfunktion in einem System kennen.
Deshalb werden Produkte auch gezielt von "dummen" Endanwendern getestet. Das
sind Firmen die im Auftrag von Mobiltelefonherstellern,
Navigationssystemherstellern usw. ihre Produkte von irgendwelchen
Privatleuten testen lassen. In deren Räumen beobachten von x Kameras.
Mit Betaversionen von Betriebssystemen usw. verhält es sich nicht anders,
auch wenn MS das erst jetzt im großen Stil ermöglicht.
Und wenn nur "Experten" die Wunschlisten (die gerade durchgesickert ist)
erstellen würden, würde das nicht die Wünsche der Leute widerspiegeln die
das System hinterher zu Hause einsetzen.

"Experten" hetzen auch gerne gegen eine einfache Bedienung. Stichwort
"Klicki-Bunti". Wenn ich umständliche Win-95-artige Programme sehe graut es
mir.
Die ganzen Wohnungs- und Hausplaner sind ein Negativbeispiel. Die basieren
wohl alle auf Arcon.
Dem "Experten" reicht oft ja eine Texteingabe. Die haben sich die Programme
oft mühsam angeeignet. Und wenn dann Jemand/eine Firma kommt und es
einfacher macht/machen will, fühlen sie sich in gewisser Weise angegriffen.
Denn zuvor konnten sie etwas was nicht jeder kann.....
Speziell im Handwerk gibt es davon eine ganze Menge. Wenn ein "Niemand"
kommt, und das gleiche wie sie (der Meister...) anbietet, aber viel billiger
ist, fühlen sie sich in ihrer "Berufsehre" beleidigt. Sie fühlen ihr können
und fachliche Kompetenz herabgewürdigt.
Aber mal ehrlich, Tapezieren und Streichen ist keine Elektronik oder auch
eine komplette elektrische Installation in einem Haus. Genauso das anbringen
von Leuchten oder Stckdosen/Lichtschaltern. Nicht alle Berufe die einen
"Meistertitel" bieten sind auch gleich kompliziert. Gasinstallateur hat
soweit ich weiß drei Monate Wissensvermittlung.
Und ein "Schornsteinfeger" scheint ja eine Art Schlittenausbildung zu sein.
Draufsetzen und ankommen. Im Netz gibt es dazu einen Bericht eine
Schornsteinfegers der auf Heizungsbauer umgeschult hat. Der beschreibt daß
die Ausbildung zum Schornsteinfeger dagegen eine Kleinigkeit ist.
Zu den viel geringeren Kosten eine Erklärung. Die Handwerksbetriebe haben da
ein Brett vor dem Kopf wenn sie gegen die kleinen nebenberuflichen (oder
Leute die sich damit am Leben halten und fern von staatlicher Hilfe) hetzen
daß die Preise unrealistisch, Dumping oder gar Schwarzarbeit wäre.
Die vergessen daß diese Personen quasi keine Fixkosten haben.
Wozu braucht man als Eim-Mann-"Betrieb" Firmenräume oder extra
Firmenfahrzeuge? Malen/Tapezieren kann man auch von daheim aus und mit dem
Fahrzeug daß man privat schon hat. Und das könnte auch ein Steuerfreier
50ccm-Roller oder italienisches Lastendreirad Ape50 sein.
Außerdem zahlt man erst ab evtl. (müsste ich genau nachsehen) 7500 Euro im
Jahr Steuern.
50% der Deutschen Arbeitenden zahlen keine Steuern, weil ihr Einkommen dafür
zu gering ist.
Außerdem sind diese Personen üblicherweise als Kleinunternehmer eingetragen.
Sie führen also keine Mehrwertsteuer ab. Dass was sie verlangen geht zu 100%
in ihre Tasche. Dafür erhalten sie aber auch die gezahlte MWSt auf Material
(z.B. Farbe) nicht zurück.
Die Hetze daß diese Personen also bei Preisangeboten einen Vorteil hätten
ist auch nicht ganz richtig. Die Kleinunternehmer zahlen einfach zuvor beim
Einkauf mehr, was sie dann auch in ihrer abzugebenden Angebot
berücksichtigen müssen.

Das ganze betrifft natürlich auch besonders die Computerarbeitenden wie
Webdesigner, Programmierer usw.!
0 Euro Fixkosten. Streichen und Tapezieren oder Satinstallation kann
theoretisch Jeder. Programmieren ist da eher wie Elektronik, daß kann nicht
jeder, auch nicht wirklich mal eben DIY-Autodidaktisch. Webdesign über das
installieren und konfigurieren von fertigen Scripten wie Foren oder CMS
(phpBB, Drupal...) ist auch nicht mal eben von jedem anzubieten.
Aber es gibt zum Glück auch in dem Bereich Personen mit Kenntnissen (auch
Schüler usw.) die solche Dienste daheim ohne Fixkosten in Konkurrenz zu
denen anbieten die damit ihren Lebensunterhalt verdienen.

> Nein. Passend wäre z. B.
>


Ich hatte in Live Mail über die "Microsoft Communities"-Funktion danach
gesucht.
Aber trotz des "Tonfalls" ist das eine Hilfe.
Rainald Taesler (28.01.2009, 23:58)
Tobias Claren schrieb:

> "Experten" hetzen auch gerne gegen eine einfache Bedienung.
> Stichwort "Klicki-Bunti". Wenn ich umständliche Win-95-artige
> Programme sehe graut es mir.
> Die ganzen Wohnungs- und Hausplaner sind ein Negativbeispiel. Die
> basieren wohl alle auf Arcon. [.]


Gratulation.
Sie sind nominiert für den Wettbewerb "Roman des Jahres, Kategorie
Unnütz".
Bei dem, was hier vorgelegt wurde, werde es alle andern schwer haben,
das noch zu toppen.
Aber das Jahr ist ja noch lang <bg>.

Rainald
Tobias Claren (29.01.2009, 01:38)
"Rainald Taesler" <taesler> schrieb im Newsbeitrag
news:4560
> Tobias Claren schrieb:
> [.]
> Gratulation.
> Sie sind nominiert für den Wettbewerb "Roman des Jahres, Kategorie
> Unnütz".
> Bei dem, was hier vorgelegt wurde, werde es alle andern schwer haben,
> das noch zu toppen.
> Aber das Jahr ist ja noch lang <bg>.
> Rainald


Da scheint einer private Probleme zu haben und Frust zu schieben.
Kategorie "Unnützes Posting".
Meine Erläuterungen sind in einer Antwort mitenthalten und haben
Themenbezug, das hier war ein absolut unnötiger Eintrag ("Antwort" kann man
es ja nicht nennen).
Das stört die Newsgroup wirklich. Was innerhalb eines Eintrages steht,
nicht.
Formuliert einzig und alleine aus niederen Gefühlen. Den Grund kann man nur
vermuten. Minderwertigkeitsgefühle können Narzißmus wie er hier rüberkommt
bedingen.
Alles weitere wäre Trollfüttern.....
Andreas Müller (29.01.2009, 08:25)
Tobias Claren wrote:
[viel zu viel]

Kurze Formulierungen, das Thema auf den Punkt bringen! Desweiteren wurde
Dir durch Helmut ja der richtige Ort für Dein Anliegen genannt. Würdest
Du nur halb soviel lesen wie Du schreibst, hättest Du Groups für die
Win7 Beta wahrscheinlich selber gefunden ;-)

grüße
a.m.
Tobias Claren (29.01.2009, 21:07)
"Andreas Müller" <andi> schrieb im Newsbeitrag
news:4266
> Tobias Claren wrote:
> [viel zu viel]
> Kurze Formulierungen, das Thema auf den Punkt bringen! Desweiteren wurde
> Dir durch Helmut ja der richtige Ort für Dein Anliegen genannt. Würdest Du
> nur halb soviel lesen wie Du schreibst, hättest Du Groups für die Win7
> Beta wahrscheinlich selber gefunden ;-)


Was soll man da "lesen"?
Es gibt keine Texte, es gibt nur die Suchfunktion innerhalb der
Newsgroupssuche innerhalb des Bereiches "Microsoft Communities" in Live
Mail.
Also dem Newsgroupbereich der in Live Mail voreingestellt ist und
ausschließlich Microsoft Newsgroups enthält.
Wenn ich in diesem bereich nach "Win7" suche, gibt es 0 Ergebnisse.
Wenn ich in einem MS-Email-Klienten in einem voreingestellten MS-NG-Server
suche und das nicht finde ist das nicht mehr mein Fehler.
Der Hinweis auf

von Rohrbeck ist zumindest konstruktiv.
Muß nur noch die Anwendung entschlüsseln.
Denn mit solchen Links kann Live Mail nichts anfangen.....
Daher hatte ich nach win7 gesucht, um sie so zu abbonieren.
Michael Bormann (29.01.2009, 22:23)
Hallo Tobias Claren
Du meintest
[..]
> Der Hinweis auf
>
> von Rohrbeck ist zumindest konstruktiv.


Richtig, er hat nur vergessen dass dafür ein Account benötigt wird, hat er
aber imho irgendwo mal erwähnt. ;)
Peter Schultz (29.01.2009, 23:24)
"Tobias Claren" <Tobias_Claren> schrieb im Newsbeitrag
news:DE5979A4-D0AB-4B46-897D-
> Der Hinweis auf
>
> von Rohrbeck ist zumindest konstruktiv.
> Muß nur noch die Anwendung entschlüsseln.
> Denn mit solchen Links kann Live Mail nichts anfangen.....
> Daher hatte ich nach win7 gesucht, um sie so zu abbonieren.




Gruß Peter
Helmut Rohrbeck (29.01.2009, 23:26)
Tobias Claren wrote:

> Der Hinweis auf
>
> von Rohrbeck ist zumindest konstruktiv.
> Muß nur noch die Anwendung entschlüsseln.
> Denn mit solchen Links kann Live Mail nichts anfangen.....
> Daher hatte ich nach win7 gesucht, um sie so zu abbonieren.


In Windows Live Mail ist nur der Newsserver
voreingestellt.
Um die Beta-Newsgroups zu abonnieren, musst Du ein neues
News-Konto in WLM einrichten für den Newsserver
connectnews.microsoft.com
- der Zugang ist anmeldepflichtig. Verwende die Benutzer-ID,
die Du als Betatester auf der Downloadseite

erhalten hast, das Passwort musst Du selbst vergeben.

Falls Du *kein angemeldeter* Betatester bist, sondern Windows 7
nur aus Neugier installiert hast, kanst Du das allgemein
zugängliche Forum

benutzen, um Fragen zu stellen oder Deinen Frust abzulassen ;-)
Ähnliche Themen