expertenaustausch > etc.* > etc.haushalt

Johann Rupp (09.10.2019, 10:03)
Hallo zusammen,

hatte folgendes Problem nach dem waschen eines neuem, weißen T-Shirt.
Ein kleiner roter Fleck war zu sehen. Nochmals ohne Erfolg gewaschen.
Erneutes Waschen mit Vorbehandlung des Fleckes, kein Erfolg. Danach
hartes Geschütz aufgefahren. Bleichmittel benutzt. Danach war das
T-Shirt ungleichmäßig von rosa bis rot eingefärbt.
Das Ding ist mittlerweile entsorgt, aber mich hätte schon interessiert
woran das lag. Falls von Belang, es war aus 100% Baumwolle.
Beate Goebel (09.10.2019, 10:12)
Johann Rupp schrieb am 09 Okt 2019

> Falls von Belang, es war aus
> 100% Baumwolle.


Jedenfalls von Belang: Was war das für ein Fleck?
Tinte? Obst? Farbe?

Um Flecken sauber zu entfernen, sollte man wissen, woher sie kommen,
woraus sie bestehen.

Beate
Martin Τrautmann (09.10.2019, 10:57)
On Wed, 9 Oct 2019 10:03:36 +0200, Johann Rupp wrote:
> Hallo zusammen,
> hatte folgendes Problem nach dem waschen eines neuem, weißen T-Shirt.
> Ein kleiner roter Fleck war zu sehen. Nochmals ohne Erfolg gewaschen.
> Erneutes Waschen mit Vorbehandlung des Fleckes, kein Erfolg. Danach
> hartes Geschütz aufgefahren. Bleichmittel benutzt. Danach war das
> T-Shirt ungleichmäßig von rosa bis rot eingefärbt.
> Das Ding ist mittlerweile entsorgt, aber mich hätte schon interessiert
> woran das lag. Falls von Belang, es war aus 100% Baumwolle.


Vielleicht war an der Stelle mal ein Kontrollaufkleber?
Johann Rupp (09.10.2019, 13:44)
Am 09.10.2019 um 10:12 schrieb Beate Goebel:
> Johann Rupp schrieb am 09 Okt 2019
> Jedenfalls von Belang: Was war das für ein Fleck?
> Tinte? Obst? Farbe?
> Um Flecken sauber zu entfernen, sollte man wissen, woher sie kommen,
> woraus sie bestehen.
> Beate

.....das T-Shirt war neu, ungetragen und hatte vor dem waschen keinen
Fleck. Kein anderes ausfärbendes Wäschestück in der Maschine. Was
verursachte das komplette einfärben des T-Shirts nachdem Bleichmittel?
Johann Rupp (09.10.2019, 13:46)
Am 09.10.2019 um 10:57 schrieb Martin ?rautmann:
> On Wed, 9 Oct 2019 10:03:36 +0200, Johann Rupp wrote:
> Vielleicht war an der Stelle mal ein Kontrollaufkleber?


.....das T-Shirt war neu, ungetragen und hatte vor dem waschen keinen
Fleck. Kein anderes ausfärbendes Wäschestück in der Maschine. Was
verursachte das komplette einfärben des T-Shirts nach dem Bleichmittel?
Martin Τrautmann (09.10.2019, 14:02)
On Wed, 9 Oct 2019 13:46:09 +0200, Johann Rupp wrote:
> Am 09.10.2019 um 10:57 schrieb Martin ?rautmann:
> ....das T-Shirt war neu, ungetragen und hatte vor dem waschen keinen
> Fleck. Kein anderes ausfärbendes Wäschestück in der Maschine. Was
> verursachte das komplette einfärben des T-Shirts nach dem Bleichmittel?


Ich warte mal auf eine andere Antwort für copy/paste, egal ob sie zur
Frage passt. Dann passt sie wenigstens zu deinem Antwortstil,
Martin
Dorothee Hermann (09.10.2019, 15:22)
Am 09.10.19 um 10:03 schrieb Johann Rupp:
> hatte folgendes Problem nach dem waschen eines neuem, weißen T-Shirt.
> Ein kleiner roter Fleck war zu sehen.


Kein "irgendwoherkommender-kleiner-Blutfleck" von Dir zufällig auf's
T-Shirt geraten?

> Nochmals ohne Erfolg gewaschen.


Schade. Beim nächsten Mal immer erst den Fleck behandeln.

> Erneutes Waschen mit Vorbehandlung des Fleckes, kein Erfolg.


Was war "vorbehandeln"? Fleckentferner?

> Danach hartes Geschütz aufgefahren. Bleichmittel benutzt. Danach war
> das T-Shirt ungleichmäßig von rosa bis rot eingefärbt. Das Ding ist
> mittlerweile entsorgt, aber mich hätte schon interessiert woran das
> lag. Falls von Belang, es war aus 100% Baumwolle.


Nur mal so: Blutflecken erst kalt waschen. Fleckentferner danach sind
sicherer, als das gesamte T-Shirt waschen.

Aaaaber: Es könnte sein, dass das T-Shirt vorbehandelt war (Baumwolle,
gebleicht o.ä.) und/oder Du einen Spritzer Essig auf das Shirt bekommen
hast, was eine chemische Reaktion auslöste.

So eine komische, unerklärliche Reaktion habe ich erst einmal gehabt:
Ein dunkelgraues Männer-T-Shirt wegen starker Grasflecken in Domestos
eingeweicht. Danach in der WaMa gewaschen und es kam durchunddurch rosa
heraus.
Dann war's meins.

Schade, dass Du keine weiteren Experimente mehr gemacht hast - zur
Wissenserweiterung.
;-)

Dorothee
Gregor Szaktilla (09.10.2019, 17:08)
On 09.10.19 15:22, Dorothee Hermann wrote:
> Dann war's meins.


*Du* hast gewaschen, stimmt's?

SCNR

Gregor
Dorothee Hermann (09.10.2019, 17:28)
Am 09.10.19 um 17:08 schrieb Gregor Szaktilla:
> On 09.10.19 15:22, Dorothee Hermann wrote:
>> Dann war's meins.


> *Du* hast gewaschen, stimmt's?


Klar. Mit Domestos. Wie mir befohlen damals.

> SCNR


;-) War aber ein nettes Rosa.

Dorothee
Johann Rupp (09.10.2019, 17:29)
Am 09.10.2019 um 15:22 schrieb Dorothee Hermann:
[..]
> eingeweicht. Danach in der WaMa gewaschen und es kam durchunddurch rosa
> heraus.
> Dann war's meins.


Schön zu wissen, dass auch Andere das gleiche Problem hatten. Für das
T-Shirt hatte ich leider keinen Abnehmer. Wenns vom Färbestil in
Richtung Batik gegangen wäre hätte ich sicher einen gefunden.
Beate Goebel (09.10.2019, 20:01)
Johann Rupp schrieb am 09 Okt 2019

> Am 09.10.2019 um 10:12 schrieb Beate Goebel:
> ....das T-Shirt war neu, ungetragen und hatte vor dem waschen
> keinen Fleck. Kein anderes ausfärbendes Wäschestück in der
> Maschine. Was verursachte das komplette einfärben des T-Shirts
> nachdem Bleichmittel?


Der Fleck, den Du gesehen hast, ist verlaufen und in die Fasern gespült
worden.

Frage: Was ist in die Waschmaschine gekommen, dass _nach_ dem Waschen
die Wäsche _einen_ Fleck hatte?
Den Kontrollaufkleber von Martin:
MID <slrnqpr86t.327.t-usenet>
würde ich nicht so beiseite wischen. Papier färbt wunderbar und löst
sich dabei auf.

Jedenfalls sollte man Flecken erst einzeln behandeln und nicht gleich
das ganze Wäschestück nass machen. Sonst wird der Fleck evtl.
_breiter_.

Beate
Stefan Ram (10.10.2019, 00:09)
Johann Rupp <jo-rupp> writes:
>Ein kleiner roter Fleck war zu sehen. Nochmals ohne Erfolg gewaschen.


Manchmal muß man einfach sagen: "Ich weiß nicht, welcher
Herkunft der Flecks ist". Dann kann man auch kaum gezielt
mit einem Fleckenmittel behandeln.

Wenn ich die Waschmaschine ausräume und dabei ein Teil
entdecke, das immer noch einen Fleck oder eine Verschmutzung
hat, gebe ich dieses Teil gleich wieder in die Schmutzwäsche
(Sammlung zu waschender Wäsche).

Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit, das Teil bei
einem Wäschereinigungsunternehmen abzugeben.
Henning Sponbiel (10.10.2019, 08:44)
On Wed, 09 Oct 2019 20:01:59 +0200, Beate Goebel wrote:

[..]
>Jedenfalls sollte man Flecken erst einzeln behandeln und nicht gleich
>das ganze Wäschestück nass machen. Sonst wird der Fleck evtl.
>_breiter_.


Einfachste Lösung: Fleck ausschneiden.

SNCR

Henning
Bodo Mysliwietz (10.10.2019, 18:46)
Am 10.10.2019 um 08:44 schrieb Henning Sponbiel:
> On Wed, 09 Oct 2019 20:01:59 +0200, Beate Goebel wrote:


>> Jedenfalls sollte man Flecken erst einzeln behandeln und nicht gleich
>> das ganze Wäschestück nass machen. Sonst wird der Fleck evtl.
>> _breiter_.

> Einfachste Lösung: Fleck ausschneiden.


.... und separat waschen. Anshcliessen wieder einnähen.

> SNCR


just to mention.
Beate Goebel (10.10.2019, 21:59)
Bodo Mysliwietz schrieb am 10 Okt 2019

> Am 10.10.2019 um 08:44 schrieb Henning Sponbiel:
> ... und separat waschen. Anshcliessen wieder einnähen.


Ja, sicher. Sind Flickenjeans und -shirts nicht mehr Mode?

Beate

Ähnliche Themen