expertenaustausch > sci.* > sci.ing.elektrotechnik

Ralph Aichinger (22.05.2020, 14:16)
Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?
Mir schwebt sowas vor wie eine Wagoklemme die auf der
einen Seite auf den Eurostecker-Kontakt paßt, und auf
der anderen Seite auf ein NYM-Kabel oder so?

/ralph
Odin (22.05.2020, 14:34)
Am 22.05.20 um 14:16 schrieb Ralph Aichinger:
> Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
> mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
> Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
> da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?
> Mir schwebt sowas vor wie eine Wagoklemme die auf der
> einen Seite auf den Eurostecker-Kontakt paßt, und auf
> der anderen Seite auf ein NYM-Kabel oder so?
> /ralph

Wie wäre es, den Stecker abzuschneiden und eine normale Wago
Leuchtenlemme zu verwenden?

Otwin
Martin Τrautmann (22.05.2020, 14:38)
On Fri, 22 May 2020 14:16:57 +0200 (CEST), Ralph Aichinger wrote:
> Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
> mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
> Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
> da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?
> Mir schwebt sowas vor wie eine Wagoklemme die auf der
> einen Seite auf den Eurostecker-Kontakt paßt, und auf
> der anderen Seite auf ein NYM-Kabel oder so?


Stecker abschneiden und direkt verklemmen ist das eine. Aber das andere:
wie löst du die Zugentlastung? Verlegst du das Anschlusskabel fest?
Ralph Aichinger (22.05.2020, 14:59)
Odin <Odin> wrote:
> Wie wäre es, den Stecker abzuschneiden und eine normale Wago
> Leuchtenlemme zu verwenden?


Ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber: Ich weiß nicht
wie die Dinger innen drin aussehen (ob da ein sinnvoll
bearbeitbares Kabel drin ist). Außerdem verliert man die
Wasserdichtheit (oder sie wird geringer) und vor allem
die Gewährleistung/Garantie.

/ralph
Ralph Aichinger (22.05.2020, 15:00)
Martin ?rautmann <t-usenet> wrote:
> Stecker abschneiden und direkt verklemmen ist das eine. Aber das andere:
> wie löst du die Zugentlastung? Verlegst du das Anschlusskabel fest?


Ja, sicher, festes Anschlußkabel.

/ralph
stefan (22.05.2020, 16:37)
Am 22.05.2020 um 14:16 schrieb Ralph Aichinger:
> Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
> mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
> Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
> da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?
> Mir schwebt sowas vor wie eine Wagoklemme die auf der
> einen Seite auf den Eurostecker-Kontakt paßt, und auf
> der anderen Seite auf ein NYM-Kabel oder so?
> /ralph


Es gibt von Wago tatsächlich Stecker und Kupplungen, hab ich schon
verbaut. Aber die Artikelnummer weiss ich nicht mehr.
Vielleicht wago 231 + passendes Gegenstück
stefan (22.05.2020, 16:39)
Am 22.05.2020 um 16:37 schrieb stefan:
> Am 22.05.2020 um 14:16 schrieb Ralph Aichinger:
> Es gibt von Wago tatsächlich Stecker und Kupplungen, hab ich schon
> verbaut. Aber die Artikelnummer weiss ich nicht mehr.
> Vielleicht wago 231 + passendes Gegenstück


Hab was gefunden. Ich meine aber, dass es da noch was kompakteres gabm

Martin Gerdes (22.05.2020, 17:00)
Ralph Aichinger <ra> schrieb:

>>> Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
>>> mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
>>> Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
>>> da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?


>> Wie wäre es, den Stecker abzuschneiden und eine normale Wago
>> Leuchtenlemme zu verwenden?


> Ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber: Ich weiß nicht
> wie die Dinger innen drin aussehen (ob da ein sinnvoll
> bearbeitbares Kabel drin ist). Außerdem verliert man die
> Wasserdichtheit (oder sie wird geringer) und vor allem
> die Gewährleistung/Garantie.


:-( Irgendwas ist immer.

Was kostet so ein Ding denn, daß Garantie (vermutlich gehts um
"Gewährleistung") für Dich ein Thema ist.

Wenn das das entscheidende Thema ist, könntest Du erwägen, erstmal den
Stecker und die Kupplung heraushängen zu lassen und erst nach Ablauf der
Gewährleistung den Stecker abzuschneiden und dann kompakter zu bauen.
Oder Du setzt halt eine zweite Abzweigdose daneben und verdoppelst so
den Einbauraum.
Ralph Aichinger (22.05.2020, 17:31)
Martin Gerdes <martin.gerdes> wrote:
> Was kostet so ein Ding denn, daß Garantie (vermutlich gehts um
> "Gewährleistung") für Dich ein Thema ist.


10 Euro, so schlimm ist das nicht. Nur wenn es eine andere elegante
Lösung gäbe, dann wäre es schön.

> Oder Du setzt halt eine zweite Abzweigdose daneben und verdoppelst so
> den Einbauraum.


Naja, wenn dann würd ich eine größere kaufen. Nur denke ich mir, dank
der explosionsartigen Vermehrung der Steckernetzteile für alles mögliche
sollte das doch ein nicht mehr so seltenes Szenario sein (einfach eine
Steckdose montieren geht natürlich auch, aber dann wird gerne mal ausgesteckt
etc.)

/ralph
Stefan Wiens (22.05.2020, 17:39)
Ralph Aichinger <ra> writes:

> Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
> mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
> Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
> da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?
> Mir schwebt sowas vor wie eine Wagoklemme die auf der
> einen Seite auf den Eurostecker-Kontakt paßt, und auf
> der anderen Seite auf ein NYM-Kabel oder so?


Wandwarzen?
Ralph Aichinger (22.05.2020, 17:41)
Stefan Wiens <s.wi> wrote:
> Ralph Aichinger <ra> writes:
> Wandwarzen?


Ja, für Wandwarzen.

/ralph
Thomas Einzel (22.05.2020, 17:58)
Am 22.05.2020 um 14:16 schrieb Ralph Aichinger:
> Ich möchte ZigBee-Repeater und ähnliche Geräte
> mit Eurostecker (also 2-polig 230V) in einem Aufputz-
> Abzweigdöschen verstecken (u.a. in der Garage). Gibt es
> da eine kompaktere Möglichkeit als eine Eurokupplung?
> Mir schwebt sowas vor wie eine Wagoklemme die auf der
> einen Seite auf den Eurostecker-Kontakt paßt, und auf
> der anderen Seite auf ein NYM-Kabel oder so?


Eine Steckdose in der Abzweigdose hat die benötigten Anschlüsse.

Aber es gibt auch ZigBee Repeater u.ä (bzw. ZigBee Relais mit Repeater,
wie Lupus-Electronics 12126), die auch einen ähnlichen Preis wie
Wandwarzen- Repeater haben, aber bereits ab Werk für den
Installationsanschluss vorgesehen sind. Ein oder zwei Aktoren "mit
dabei" sind ggf. nicht unnütz.

Deine ursprüngliche Idee dürfte schon ohne Anbauteile bei der Aufbauhöhe
problematisch werden, wenn sie in eine kleine Abzweigdose passen soll.
Ralph Aichinger (22.05.2020, 18:08)
Thomas Einzel <usenet-2020> wrote:
> Aber es gibt auch ZigBee Repeater u.ä (bzw. ZigBee Relais mit Repeater,
> wie Lupus-Electronics 12126), die auch einen ähnlichen Preis wie
> Wandwarzen- Repeater haben, aber bereits ab Werk für den
> Installationsanschluss vorgesehen sind. Ein oder zwei Aktoren "mit
> dabei" sind ggf. nicht unnütz.


Naja, "ähnlicher Preis" ist relativ: Dieser Lupus-Aktor kostet
ca. 60 Euro



das Teil von Ikea mit Eurostecker kostet 10:



Und ich präferiere für fest eingebaute Aktoren mittlerweile WLAN,
weil das bis jetzt gut&zuverlässig funktioniert, viel zuverlässiger
als ZigBee (oder Z-Wave, hab ich auch mal probiert). ZigBee nehme ich
eigentlich nur für Sensoren, wo es keine sinnvolle Alternative gibt
(weil batteriebetrieben) und eventuell Smart-Bulbs.

> Deine ursprüngliche Idee dürfte schon ohne Anbauteile bei der Aufbauhöhe
> problematisch werden, wenn sie in eine kleine Abzweigdose passen soll.


Naja, sowas in der Art halt:



das sollte sich schon ausgehen. Mein Szenario ist ungefähr das da:



(etwas runterscrollen)

/ralph
Kay Martinen (22.05.2020, 18:35)
Am 22.05.20 um 17:58 schrieb Thomas Einzel:
> Am 22.05.2020 um 14:16 schrieb Ralph Aichinger:
> Eine Steckdose in der Abzweigdose hat die benötigten Anschlüsse.


In einem Hohen Kabelkasten ab 100*100 vielleicht noch möglich. Oder in
einem Kleinverteiler mit viel Platz über der Gerätefront. Wenn es so was
gibt, dann bestimmt auch Abschließbar um "Steckerzieher" zu stoppen.

@Ralph:

Wie wäre es mit einem Installationsgehäuse mit Durchsichtigem Deckel, z.B.



Dazu die Montageplatte TK MPI-97 ODER die Normschiene TS 15-49,5 (wenn:
Verteiler-steckdose)

Da paßt wohl eine AP-Steckdose rein in die man dann die Wandwarze
stöpseln kann - wenn die Tiefe von 81mm reicht (innen ggf. weniger). Da
das Gehäuse schon IP66 hat muß es nicht mal eine AP-FR Dose sein (=
Keine Schutzklappe). Die Tief sitzenden Deckelschrauben sind fast schon
eine Sicherung gegen gelegenheits-steckerzieher und wenn das nicht
reicht ist es auch noch plombierbar. Und der Transparente Deckel erlaubt
Sichtkontrolle von Status-LEDs.

Vorteile: Keine Veränderungen am Gerät nötig, kein Gebastel,
manipulationssicher und Leicht Erreichbar und Kontrollierbar.
Nachteil: Wenn deine Wandwarze zu viel Energie raus bläst wird es darin
evtl. warm. Aber in Garagen ist eher selten geheizt und das gleiche
Problem bestünde in einer Verteilerdose. Es gibt bestimmt auch Gehäuse
mit Ventilationsöffnung(en)

> Aber es gibt auch ZigBee Repeater u.ä (bzw. ZigBee Relais mit Repeater,
> wie Lupus-Electronics 12126), die auch einen ähnlichen Preis wie
> Wandwarzen- Repeater haben, aber bereits ab Werk für den
> Installationsanschluss vorgesehen sind. Ein oder zwei Aktoren "mit
> dabei" sind ggf. nicht unnütz.


Das ist schon wg. der Isolation und Anschlußmöglichkeit die Bessere
Alternative.

> Deine ursprüngliche Idee dürfte schon ohne Anbauteile bei der Aufbauhöhe
> problematisch werden, wenn sie in eine kleine Abzweigdose passen soll.


Eben. Wenn es wirklich eine originäre Wandwarze UND in eine dose soll,
dann gibt es nur die andere Möglichkeit die aus ihrem Gehäuse zu pellen
und nackt in die verteilerdose zu setzen. Aber dann muß man sich um
Gewährleistung keine Sorge mehr machen. Die ist dann weg, ebenso wie die
Isolation die man dann selbst herstellen muß. Von VDE, GS, CE u.s.w.
ganz zu schweigen...

Kay
Kay Martinen (22.05.2020, 18:59)
Am 22.05.20 um 18:08 schrieb Ralph Aichinger:
> Thomas Einzel <usenet-2020> wrote:
> Naja, "ähnlicher Preis" ist relativ: Dieser Lupus-Aktor kostet
> ca. 60 Euro


Ach so, "billich" soll es auch noch sein.

> das Teil von Ikea mit Eurostecker kostet 10:
>


Na wenn das so einer sein soll...

>> Deine ursprüngliche Idee dürfte schon ohne Anbauteile bei der Aufbauhöhe
>> problematisch werden, wenn sie in eine kleine Abzweigdose passen soll.

> Naja, sowas in der Art halt:
>


3,99? plus 10? und dein eigener Arbeitseinsatz (= 0?) kommt das in etwa hin?

> das sollte sich schon ausgehen. Mein Szenario ist ungefähr das da:
>


Ja, dann wird das auch nix mit einem Größeren Gehäuse sein für dich.
Denn die sind ähnlich Teuer (aber gut).Wenn du das Teil nicht entkernen
willst dann bleibt dir nur eine Euro-Kabelkupplung, ein Stück Kabel und
zwei Klemmen zu nehmen. Dann sollte das; mit genug handwerklichem
Geschick; auch in eine Weichplastikdose zu pfriemeln sein. Eben so wie
in dem Bild unter dem Link. Mach es so!

Kay

Ähnliche Themen