expertenaustausch > alt.* > alt.astrologie

Ijon Tichy (02.11.2010, 17:57)
On Fri, 29 Oct 2010 10:19:47 -0700, spiderwoman wrote:

> On 25 Okt., 20:25, Ijon Tichy <inva...@invalid.invalid> wrote:
> Hallo Ijon,
> Ich verstehe nur "Bahnhöfe" ???????????????
> Liebe Grüsse,
> Denise


Guckst du mal bei Wikipedia nach Ophiuchus. Anschließend nimmst du noch
mit dazu, wie Astrologie funktionieren soll.

Daraus ergibt sich meine Grundhaltung.

Mit freundlichen Grüßen
Ijon Tichy
Gregor Hilsenar (19.12.2010, 14:25)
"Ijon Tichy" <invalid> schrieb im Newsbeitrag
news:n6u1
> On Sun, 19 Sep 2010 11:40:52 -0700, spiderwoman wrote:
> Etwas von Kant und dem 'moralischen Gesetz in seiner Brust und dem
> *bestirnten* Himmel über ihm'? Mithin Philosophie und wie man den Anblick
> der Ewigkeit aushält, den man genießt, wenn man den nächtlichen
> Sternenhimmel anschaut?

Der Sternenhimmel ist ein Phänomen in der Zeit. Dies macht man sich am
besten klar, indem man bedenkt, dass manche der Sterne, die man sieht, schon
gar nicht mehr existieren, weil ihr Licht halt so lange braucht, bis es auf
menschlicher Netzhaut eintrifft. Anblick der Ewigkeit!? Die Ewigkeit ist
nicht sichtbar. Ein wahrer Skeptiker würde einen solchen Unfug wie du nicht
zu Papier bringen.

Gruß
Gregor
Ijon Tichy (26.12.2010, 09:32)
On Sun, 19 Dec 2010 13:25:55 +0100, Gregor Hilsenar wrote:

> "Ijon Tichy" <invalid> schrieb im Newsbeitrag
> news:n6u1
> Der Sternenhimmel ist ein Phänomen in der Zeit. Dies macht man sich am
> besten klar, indem man bedenkt, dass manche der Sterne, die man sieht,
> schon gar nicht mehr existieren, weil ihr Licht halt so lange braucht,
> bis es auf menschlicher Netzhaut eintrifft. Anblick der Ewigkeit!? Die
> Ewigkeit ist nicht sichtbar. Ein wahrer Skeptiker würde einen solchen
> Unfug wie du nicht zu Papier bringen.
> Gruß
> Gregor


Hallo Gregor,

ich sehe die 'Ewigkeit', oder etwas was dem nahe kommt, indem und weil
ich stellenweise eben nichts, d. h. die kosmische Schwärze, sehe.

Ich nehme an, du kennst das Olbers-Problem?



Und in bezug auf den 'wahren Skeptiker', der bestimmte Dinge nicht tut,
gibt es auch noch das Phänomen des 'wahren Schotten'.



Fröhliche Saturnalien und einen guten Rutsch ins neue Jahr

mit freundlichen Grüßen
Ijon Tichy
Gregor Hilsenar (26.12.2010, 13:24)
"Ijon Tichy" <invalid> schrieb im Newsbeitrag
news:3215

....
> ich sehe die 'Ewigkeit', oder etwas was dem nahe kommt, indem und weil
> ich stellenweise eben nichts, d. h. die kosmische Schwärze, sehe.


Was immer du siehst, wenn du in den Sternenhimmel schaust, wo auch immer du
hinschaust, siehst du Phänomene in Raum und Zeit. Das Sehen selbst ist ein
Phänomen in Raum und Zeit. Von Ewigkeit kann beim Sehen nicht die Rede sein.
Nur wenn du den schwarzen Hut der Magier aufsetzt, dessen Schwärze, fürwahr,
unermesslich ist, wirst vom brausenden Hauch der Ewigkeit umflutet. Doch
diesen kannst du nicht wahrnehmen wie einen wehenden Mantel im Wind, nein,
er zaust auch nicht an deinen Haaren, nein, er lässt auch nicht dein inneres
Licht flackern. Für diese Erfahrung musst du bereit sein, bereit, bereit -
wenn die Sterne günstig stehen.

Gruß
Gregor

Ähnliche Themen