expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.german.windowsxp.setup

Dennis Reinhardt (01.11.2009, 16:52)
Moin,

ich habe hier ein MSI Wind U115 Hybrid Netbook.
Das 1. Bootlaufwerk ist eine 8GB SolidStateDisk, das
zweite Laufwerk ist eine 160GB Festplatte. Auf der
SSD ist WinXP Home SP3 installiert, nun wollte ich
ganz gerne auf der 2. Festplatte (die ich dafür warscheinlich
noch einmal partitionieren werde) Windows 7 und/oder
MacOS X installieren.

Muss ich da etwas besonderes beachten oder reicht es
in den Systemstarteinstellungen die entsprechende Disk
und Partition anzugeben um dann mit dem Windows-Bootloader
starten zu können?

Ich frage, weil ich so in Erinnerung hab, das neuere Win-Versionen
immer die Bootloader der älteren überschreiben wollen.
Macht Vista das dann z.B. auch wenn man es eben auf die Zweite
Festplatte installiert?

Gruß, Dennis
Ralf Breuer (01.11.2009, 17:10)
Dennis Reinhardt <nntp> schrieb:

Hallo Dennis,

[..]
> starten zu können?
> Ich frage, weil ich so in Erinnerung hab, das neuere Win-Versionen
> immer die Bootloader der älteren überschreiben wollen.


Erstelle eine primäre Partition auf der Festplatte und aktiviere sie.
Im Bios die Bootreihenfolge so einstellen, dass die Festplatte vor der SSD
steht.
Jetzt kannst Du unabhängig von XP-Home ein anderes System installieren und
auf Wunsch in dessen Boot-Menü das XP integrieren.
XP bleibt davon unberührt und kann durch Änderung der Bootreihenfolge auf
SSD zuerst wieder alleine betrieben werden.

> Macht Vista das dann z.B. auch wenn man es eben auf die Zweite
> Festplatte installiert?


Ja, aber was willst Du mit Vista, wenn Du Win7 hast?
Dennis Reinhardt (01.11.2009, 17:25)
Ralf Breuer schrieb:

> Erstelle eine primäre Partition auf der Festplatte und aktiviere sie.
> Im Bios die Bootreihenfolge so einstellen, dass die Festplatte vor der
> SSD steht.
> Jetzt kannst Du unabhängig von XP-Home ein anderes System installieren
> und auf Wunsch in dessen Boot-Menü das XP integrieren.
> XP bleibt davon unberührt und kann durch Änderung der Bootreihenfolge
> auf SSD zuerst wieder alleine betrieben werden.


Das wird interessant, ich hab keine Ahnung ob man im BIOS überhaupt
IRGENDWAS ändern kann... da hat MSI massiv gepennt. Ich glaube man
kann nur ein Bootmenü aufrufen und das Bootlaufwerk dann manuell
auswählen. Guck ich gleich mal nach.

> Ja, aber was willst Du mit Vista, wenn Du Win7 hast?


Ups, das war ein Freudscher... natürlich meinte ich Windows7 :)

Gruß, Dennis
Michael Bormann (02.11.2009, 11:47)
Hallo Dennis Reinhardt
Du meintest
Dennis Reinhardt (04.11.2009, 02:30)
Michael Bormann schrieb:

> Das jedenfalls geht nicht ;)


Wie kommst du denn darauf? Natürlich geht das.

Such mal nach dem Stichwort Hackintosh und MSI Wind.

Gruß, Dennis
Michael Bormann (04.11.2009, 11:25)
Hallo Dennis Reinhardt
Du meintest

> Michael Bormann schrieb:
>> Das jedenfalls geht nicht ;)

> Wie kommst du denn darauf? Natürlich geht das.
> Such mal nach dem Stichwort Hackintosh und MSI Wind.

Jaja, ich dachte du wolltest produktiv sein.
Leopard & Snow ist eine 64-Bit Basis, das macht der Atom Z530 aber nicht.
Oder was pappst du da drauf, ist aber völlig egal weil es eine Bastelei
bleibt.
Dennis Reinhardt (04.11.2009, 12:53)
Michael Bormann schrieb:

> Jaja, ich dachte du wolltest produktiv sein.
> Leopard & Snow ist eine 64-Bit Basis, das macht der Atom Z530 aber nicht.
> Oder was pappst du da drauf, ist aber völlig egal weil es eine Bastelei
> bleibt.


Bastelarbeit: ja. Aber produktiv ist es. Habs beim Kollegen auf sein
U100 installiert und es läuft genauso brauchbar wie auf nem MacbookAir.
Meine Frage war ja nun nur wie man es parallel zu Windows7 auf der 2.
Platte installiert, ohne das sich die Systeme gegenseitig den Bootloader
killen. Ich hab jetzt BootMagic (war mal bei Partition Magic dabei) im
Sinn, evtl. geht es ja damit... aber gab ja auch entsprechende
Bootloader auf Opensourcebasis... mir fallen die jetzt gerade nur nicht
ein.

Gruß, Dennis
Ähnliche Themen