expertenaustausch > comp.* > comp.audio

Ruediger (01.01.1970, 02:00)
Hallo Marcel,

Ich versuche mal einigermaßen richtig zu schildern...

Also... mittels VGA zu HDMI Konverter soll vom PC das Bild und Ton
Signal zum TV übertragen werden.

Dazu habe ich bei eBay einen Konverter gekauft. Dortige Artikel
Nr. ist 263461927546

In der Artikelbeschreibung ist eine Anschluss-Abbildung zu sehen.
Demnach wird das Audiosignal über den Ausgang des PCs abgenommen
(meine vorherige Frage welcher zu nehmen ist, Digital-Out, od.
der normale Stereo-Ausgang) und in den HDMI-Konverter
geleitet.

Auf der anderen Seite des Konverters kann nun ein langes ARC
fähiges HDMI Kabel gesteckt werden, welches am HDMI-Arc Anschluss
des TVs gesteckt werden muss.

Soweit so gut. Bild und Ton werden wiedergegeben.

Trotzdem kommt mir die Tonausgabe noch etwas seltsam vor. Der Ton
(abgegriffen über den normalen Stereo Ausgang des PCs) ist zwar
sauber und nicht verzerrt- aber nur leise zu hören. Damit eine
normale Latstärke erreicht wird habe über Windo
ws-Lautstärkeregler die Stärke auf 100 % einstellen
müssen.

Eine zweite Merkwürdigkeit... Im Anschlussdiagram ist an der
Konverterbox ein MiniHDMI-Anschluss. Laut Abbildung soll man dort
das mitgelieferte MiniHDMI zu USB Kabel anschießen- und mit einem
Netzteil oder USB-Anschluss des PCs verbinden. Im Diagram ist
dies als USB-Power gekennzeichnet. Das habe ich auch mal gemacht
um zu prüfen ob sich die Tonlatstärke dann ändert.

Das ist aber nicht der Fall. Ob man den Konverter über USB Strom
zuführt oder nicht, macht anhand der Tonlautstärke keinen
Unterschied. Deswegen wieder abgezogen.

Vielleicht ist der MiniHDMI Anschluss an der Konverterbox auch ein
Anschluss wo kann keinen Strom zuführen muss, sondern das Dieser
Strom abgibt um vielleicht weitere Geräte mit Strom versorgen zu
können...???

Den digitalen Audioausgang des PCs kann ich bislang noch nicht
benutzen. Dieser hat am PC Gehäuse (Rückseite) nämlich keine
normale 3,5mm Klinkenbuchse, sondern stattdessen eine
Chincbuchse. Adapterstücke sind bereits bestellt
worden.
Ruediger (07.08.2018, 04:27)
Hallo NG!

Welchen Audio-Ausgang muss ich nehmen, damit ein Tonsignal richtig über HDMI-ARC zum TV uebertragen wird- den normalen Lautsprecherausgang oder den Digitalen Audio Ausgang?
Marcel Mueller (07.08.2018, 08:34)
Am 07.08.2018 um 04:27 schrieb Ruediger:
> Hallo NG!
> Welchen Audio-Ausgang muss ich nehmen, damit ein Tonsignal richtig über HDMI-ARC zum TV uebertragen wird- den normalen Lautsprecherausgang oder den Digitalen Audio Ausgang?


Die Frage widerspricht sich selbst. HDMI ARC überträgt das Audiosignal,
und zwar über HDMI und vom TV /zurück/ zum Zuspieler.

Erzähl mal, was Du eigentlich vor hast.

Marcel
Marcel Mueller (09.08.2018, 21:34)
Am 09.08.2018 um 18:22 schrieb Ruediger:
> In der Artikelbeschreibung ist eine Anschluss-Abbildung zu sehen.
> Demnach wird das Audiosignal über den Ausgang des PCs abgenommen
> (meine vorherige Frage welcher zu nehmen ist, Digital-Out, od.
> der normale Stereo-Ausgang) und in den HDMI-Konverter
> geleitet.
> Auf der anderen Seite des Konverters kann nun ein langes ARC
> fähiges HDMI Kabel gesteckt werden, welches am HDMI-Arc Anschluss
> des TVs gesteckt werden muss.


Nix ARC. Die Übertragung von Audio /zum/ TV ist HDMI Standrad der ersten
Sekunde und braucht kein ARC.

> Soweit so gut. Bild und Ton werden wiedergegeben.
> Trotzdem kommt mir die Tonausgabe noch etwas seltsam vor. Der Ton
> (abgegriffen über den normalen Stereo Ausgang des PCs) ist zwar
> sauber und nicht verzerrt- aber nur leise zu hören. Damit eine
> normale Latstärke erreicht wird habe über Windo
> ws-Lautstärkeregler die Stärke auf 100 % einstellen
> müssen.


Normale Härte. Viele einfache Sound-Devices arbeiten mit 3,3V und können
daher keine normalen Line-Pegel erzeugen.

> Eine zweite Merkwürdigkeit... Im Anschlussdiagram ist an der
> Konverterbox ein MiniHDMI-Anschluss. Laut Abbildung soll man dort
> das mitgelieferte MiniHDMI zu USB Kabel anschießen- und mit einem
> Netzteil oder USB-Anschluss des PCs verbinden. Im Diagram ist
> dies als USB-Power gekennzeichnet. Das habe ich auch mal gemacht
> um zu prüfen ob sich die Tonlatstärke dann ändert.
> Das ist aber nicht der Fall.


Erwartungsgemäß. Das ist schlicht eine Stromversorgung, falls das
Empfangende Gerät das nicht übernehmen kann. VGA kann es nämlich nicht.

> Den digitalen Audioausgang des PCs kann ich bislang noch nicht
> benutzen. Dieser hat am PC Gehäuse (Rückseite) nämlich keine
> normale 3,5mm Klinkenbuchse, sondern stattdessen eine
> Chincbuchse.


Dazu brauchte dein Konverter erst einmal einen digitalen Eingang, und
zwar per Chinch und nicht wie heute üblich optisch über TOS-Link.

> Adapterstücke sind bereits bestellt
> worden.


Das wird nix.

Du wirst mit dem niedrigen Pegel leben müssen. Oder Du brauchst eine
Soundkarte, die einen ordentlichen Ausgangspegel liefert.

Ein anderer Adapter, der weniger Eingangspegel braucht, würde es
natürlich auch tun, aber der würde an einer ordentlichen Soundkarte
nicht funktionieren. Insofern habe ich Zweifel, ob es so etwas gibt.

Marcel
Ähnliche Themen