expertenaustausch > rec.tiere.* > rec.tiere.aquaristik

Thomas Felder (17.01.2005, 23:51)
Hallo Zusammen!
Habe ein 120x50x50cm großes Aquarium, welches ich zur Zeit mit diversen
Produkten von Dennerle dünge. Da diese Produkte aber ziemlich ins Geld
gehen und ich gutes über drak Dünger gelesen habe, erwäge ich umzusteigen.
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und welche Produkte von drak wären
empfehlenswert.
Bin übrigens auch Besitzer einer Co2 Anlage, falls das relevant wäre.
vg und schon einmal danke für eure Hilfe
Thomas
Johannes Möckel (18.01.2005, 02:23)
Thomas Felder <ThomasFelder> tippte:
> gehen und ich gutes über drak Dünger gelesen habe, erwäge ich umzusteigen.
> Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und welche Produkte von drak wären
> empfehlenswert.


Die Newsgroup macht einen den Mund auch wässrig, was Ferrdrakon angeht.
Ich habe leider keine Erfahrungen mit dem Produkt, da es Samstag erst
ankam (Weil ich Fr. bestellt hatte), aber soweit:
Unkomplizierte Bestellung, extrem schnelle Bearbeitung des Auftrags,
extrem schnelle Lieferung, passt in normalen Briefkasten (wenn man sich nur
das Pulver schicken lässt). Also soweit schonmal perfekt.
Mein Tip: probiers aus. Teuer ist es nicht und schlecht ist es offenbar
absolut nicht, im Gegenteil.

Joe
Manuela Schaumueller (18.01.2005, 11:22)
Hallo Thomas,

es gibt vermutlich vom Preis/Leistungsverhältnis her nix besseres als denDünger von Doc Kremser. Ich verwende ihn schon lange - und bin SEHR zufrieden damit. Wenn du dir unsicher bist, welcher Dünger ideal ist, schau mal ins Forum vom Doc bzw. kannst ihn auch direkt anschreiben, er hilft gernweiter. Aber mit Ferrdrakon wirst schon mal zufrieden sein.
Google mal in der Group - dann wirst dir schnell eine Meinung dazu machen können *g*

lg
manu
Thomas Felder (18.01.2005, 12:06)
Hallo!
Danke für eure Antworten... Wie sieht es denn mit dem Algenwachstum aus?
Mit den Dennerle Produkten habe ich es ganz gut im Griff... Wachsen mit
Doc Kremsers Produkten denn auch die ALgen besser?
vg Thomas
Manuela Schaumueller (18.01.2005, 12:41)
Hallo Thomas,

> Wie sieht es denn mit dem Algenwachstum aus?
> Mit den Dennerle Produkten habe ich es ganz gut im Griff... Wachsen mit
> Doc Kremsers Produkten denn auch die ALgen besser?


Wenn genügend Nährstoffe für die Pflanzen vorhanden sind und diese gut wachsen können, wird nicht viel für die Algen über bleiben. Die richtige Menge musst natürlich wieder rausfinden. Aber in meinen Aquarien gibts mit Algen keine Probleme. Meistens kommen die nur, wenn man zu wenig düngt :-)

lg
manu
Michael Jürgens (19.01.2005, 17:54)
Johannes Möckel <joe> schrieb:

>Die Newsgroup macht einen den Mund auch wässrig, was Ferrdrakon angeht.


.... Sabber ... :-)

>Ich habe leider keine Erfahrungen mit dem Produkt, da es Samstag erst
>ankam (Weil ich Fr. bestellt hatte)


Ich denke, die erste Ladung hast Du schon drin :-)
Mein Nachbar düngt nun seit meiner letzten Bestellung (vorletzte Woche
? k.A.) auch mit Ferrdrakon. Er hatte vorher auch Kümmerwuchs.
Gestern hat er mir ganz stolz sein Becken gezeigt. Hat sich toll
entwickelt.

Poste doch mal Deine Erfahrungen mit Ferrdrakon. Interessiert mich
sehr.

Ahja: Vorher reichlich und öfters Wasser wechseln schwemmt den alten
Dünger aus dem Becken und sorgt so für ein besseres
Nährstoffgleichgewicht.

Servus
Mike
Rüdiger Sören (22.01.2005, 15:34)
Thomas Felder schrieb:

> Hallo Zusammen!
> Habe ein 120x50x50cm großes Aquarium, welches ich zur Zeit mit
> diversen Produkten von Dennerle dünge. Da diese Produkte aber
> ziemlich ins Geld gehen und ich gutes über drak Dünger gelesen habe,
> erwäge ich umzusteigen. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und
> welche Produkte von drak wären empfehlenswert.


Ich habe ein ungefähr gleich grosses Becken und benutze diese 7 Kugeln
und Ferropol von JBL. Kann mich über Pflanzenwachstum nicht beklagen.
Diese Kugeln kosten bei meinem Händler 3 ? und ein paar Zerquetschte.
Einmal im Jahr zwei Packungen und gut is'.

> Bin übrigens auch Besitzer einer Co2 Anlage, falls das relevant wäre.


Ich nicht, und trotzdem wächst alles und gedeiht.

~:>)
Rüdiger
Wolfgang Ihlo (23.01.2005, 16:29)
Thomas Felder wrote:

>Hallo Zusammen!
>Habe ein 120x50x50cm großes Aquarium, welches ich zur Zeit mit diversen
>Produkten von Dennerle dünge. Da diese Produkte aber ziemlich ins Geld
>gehen und ich gutes über drak Dünger gelesen habe, erwäge ich umzusteigen.
>Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und welche Produkte von drak wären
>empfehlenswert.
>Bin übrigens auch Besitzer einer Co2 Anlage, falls das relevant wäre.


Also Andreas bräuchte einen Waffenschein für das Düngemittel:-)
Seit ich es benutze (ca. 2 Jahre) wachsen die Pflanzen wie Teufel. Ich
weiss garnicht wieoft ich Leute/Zooladen glücklich gemacht habe mit
meinen Pflanzen.
zb Anubia kaufte ich mal für 20 DM eine kleines Stück, inzwischen muss
ich alle paar Wochen auspflanzen weil das Becken voll ist. genauso mit
dem Tigerlotus.

Kannst du beruhigt kaufen und mit CO² Anlage ist das noch besser, aber
die hast du ja.
Algenprobleme habe ich keine wie du im anderen reply fragtest, das
liegst aber auch an vielen anderen Dingen wie füttern,Lichtdauer usw.

best regards,
Wolfgang
Johannes Möckel (28.02.2005, 02:12)
Michael Jürgens <mj> tippte:
> Poste doch mal Deine Erfahrungen mit Ferrdrakon. Interessiert mich
> sehr.


> Ahja: Vorher reichlich und öfters Wasser wechseln schwemmt den alten
> Dünger aus dem Becken und sorgt so für ein besseres
> Nährstoffgleichgewicht.


Nun, das hat sich erst langsam entwickelt. Anfangs (die ersten Wochen)
war nicht viel zu merken. Und auf einmal gings dann ab. Das ging
mit grösseren Wasserwechseln vor sich, weil ich die Härte runterbringen
wollte.
Ich trau mich schon fast nicht mehr, nachzudüngen.
Fazit: uneingeschränkt empfehlenswert.

Joe
Sven Hansen (28.02.2005, 10:23)
"Johannes Möckel" <joe> schrieb im Newsbeitrag
news:luu1
[..]
> --
> Eigentlich dient der Gesang in den meisten Fällen doch
> nur dazu, von der lausigen Musik abzulenken. [Collin Blinn]


dem kann ich nur Zustimmen: 100% Empfehlung.
Gruß Sven
Ähnliche Themen