expertenaustausch > sci.medizin.* > sci.medizin.misc

Manuel Wehrmann (09.01.2008, 11:26)
Hallo Leute,
Freunde und Feinde,
Empiriker und Irrationalisten,
verkrachte Med.studenten, Heilpraktiker und Ärzte,
usw,

Euch allen wünschen ich ein gutes neues Jahr,
noch besser als das alte war!
Glück und Segen und,
na ja, wenig Malaisen auf den Wegen.

Als meine Neujahrsgabe hier die "Vier Methusalem-Regeln",
für jeden von Euch. Haltet Ihr Euch daran!
Dann gewinnt Ihr 14 zusätzliche Lebensjahre gegenüber der Masse.
Und wenn nicht, gibt's Geld zurück, klaro.

Hier sind die Goldenen vier Methusalem-Regeln:


Manuel Wehrmann
Manuel Wehrmann (09.01.2008, 12:03)
NACHTRAG

Falls der Link zur der großen EPIC-Studie nicht funktioniert,
dies sind die "Vier Goldenen Regeln"
zu einem deutlich längeren Leben:

1) Nicht rauchen.
2) Täglich 5 Portionen Gemüse oder Obst.
3) Regelmäßig Sport machen.
4) Moderater Alkoholgenuss.

GM
Helmut Wabnig (09.01.2008, 12:52)
On Wed, 9 Jan 2008 11:03:54 +0100, "Manuel Wehrmann"
<m.wehrmann> wrote:

>NACHTRAG
>Falls der Link zur der großen EPIC-Studie nicht funktioniert,
>dies sind die "Vier Goldenen Regeln"
>zu einem deutlich längeren Leben:
>1) Nicht rauchen.
>2) Täglich 5 Portionen Gemüse oder Obst.
>3) Regelmäßig Sport machen.
>4) Moderater Alkoholgenuss.
>GM

Das heißt ich müsse/solle/ täglich ein gewisses Quantum
Alkohol einnehmen, sonst isses nix mit 14+

w.
Gottfried Stutz (09.01.2008, 14:12)
Manuel Wehrmann schrieb:
> dies sind die "Vier Goldenen Regeln"
> zu einem deutlich längeren Leben:
> 1) Nicht rauchen.
> 2) Täglich 5 Portionen Gemüse oder Obst.
> 3) Regelmäßig Sport machen.
> 4) Moderater Alkoholgenuss.


Die wichtigsten "Goldenen Regeln" stehen natürlich nicht im
Ärzteblatt: Den Schuldmedizinern nicht blind vertrauen, möglichst
keine Chemiekeulen schlucken, kein Fertigessen von der Junkindustrie
konsumieren.

Und die 4 aus dem Ärzteblatt sind so nicht richtig -- was wiederum den
Ärzten nützt:

> 1) Nicht rauchen.


Auch nicht passivrauchen!

> 2) Täglich 5 Portionen Gemüse oder Obst.


Nur Bio, sonst kontraproduktiv!

> 3) Regelmäßig Sport machen.


Kann kontraproduktiv sein (z.B. per Joggen die Gelenke kaputthämmern,
per Gewichteheben und Treppensteigen den Herzinfarkt provozieren).

> 4) Moderater Alkoholgenuss.


Ist Unsinn. Die Bioflavonoide des Rotweins sind genauso im
unvergorenen Traubensaft. Alle anderen Alkoholika sind eh nur
schädlich.
franz47 (09.01.2008, 16:23)
"Manuel Wehrmann" <m.wehrmann> schrieb im Newsbeitrag
news:6d93
> NACHTRAG
> Falls der Link zur der großen EPIC-Studie nicht funktioniert,
> dies sind die "Vier Goldenen Regeln"
> zu einem deutlich längeren Leben:
> 1) Nicht rauchen.
> 2) Täglich 5 Portionen Gemüse oder Obst.
> 3) Regelmäßig Sport machen.
> 4) Moderater Alkoholgenuss.


Meine 5. Regel: Sich langlebige Eltern aussuchen!

Framz47
Gottfried Stutz (09.01.2008, 17:07)
Joerg Daehn schrieb:
> Das klingt fast vern?nftig! K?nnen wir uns auf "Hochschulmedizin" und
> "Keine "Chemiekeulen" schlucken wenn nicht unbedingt n?tig" einigen?


Mein Wort "möglichst" hattest du ja weggeclipt.
Dass Mediziner nicht an der Realschule ausgebildet werden, dürfte ja
klar sein... obwohl manche sich so benehmen, daher gebe ich Dir recht
dass man das "Hoch-" wohl noch klärend dazuschreiben muss. Also
Hochschuldmediziner. ;-)

> > Auch nicht passivrauchen!

> W?rde ich als mit eingeschlossen ansehen.


Unter Rauchen versteht man gemeinhin nur das Aktivrauchen.

> Schwimmen und Radfahren sind empfehlenswert.


ACK.

> > Ist Unsinn. Die Bioflavonoide des Rotweins sind genauso im
> > unvergorenen Traubensaft. Alle anderen Alkoholika sind eh nur
> > sch?dlich.

> Wissen wir IMHO noch nicht genau, muss es wohl weitere Studien geben.


Was sollte denn der Gärprozess an den Bioflavonoiden verbessern?

> Aber immerhin, Gottfried, heute h?rst Du Dich richtig vern?nftig an und
> ich bin fast in allem Deiner Meinung!


Warum nur heute?
Martin Gerken (09.01.2008, 19:24)
On Wed, 09 Jan 2008 15:43:07 +0100, Joerg Daehn <joerg.daehn>
wrote:

>>> 4) Moderater Alkoholgenuss.

>> Ist Unsinn. Die Bioflavonoide des Rotweins sind genauso im
>> unvergorenen Traubensaft. Alle anderen Alkoholika sind eh nur
>> schädlich.

>Wissen wir IMHO noch nicht genau, muss es wohl weitere Studien geben.


Das ist ja schon länger bekannt: wer gar nix trinkt tut das oft wegen
gesundheitl. Probleme und nicht für den "gesunden Lebenswandel" -
entsprechend verzerrt waren die Studien.



cu, Martin
Christoph Breitler (13.01.2008, 18:36)
Manuel Wehrmann wrote:

> Dann gewinnt Ihr 14 zusätzliche Lebensjahre gegenüber der Masse.


Wunderbar, dann leb' ich noch 14 Jahre länger um im nächsten Weltkrieg gar
schröcklich zu sterben. :-) - SCNR
Frank Ebinger (26.01.2008, 16:13)
Neeee! Bloß net! Sonst setzen unsere Politiker die Lebensarbeitszeit noch
weiter rauf und ich muß noch länger für meine Rente arbeiten! :-) :-)

Gruß Frank

"Manuel Wehrmann" <m.wehrmann> schrieb im Newsbeitrag
news:6d93
[..]
Ähnliche Themen