expertenaustausch > comm.software.* > comm.software.mozilla.browser

Mathias Fuhrmann (29.01.2019, 14:49)
Hallo,
dürfte ja mehr ein Thema für win10 sein, da ich aber das 'Problem' nur
mit dem Firefox habe ... :-(
Auf meinem Win10-Laptop habe ich einen FF fest installiert und einige
als Portable (ESR, auch Betaversionen ...), und dies schon seit ca.
2 Jahren.
Seit gestern lassen sich die Portablen FF nicht mehr starten; das
StartIcon poppt auf und schließt sich nach wenigen Sekunden wieder.
Im 'Hintergrund' läuft kein anderer FF, es kommt keine Fehlermeldung.
Stundenlange Versuche brachten keinen Erfolg.
Als ich den Laptop heute einschaltete, ließ sich ein Portable starten.
Nach einem Schließen war alles wieder wie oben geschildert, kein Start
mehr möglich.

Auf meinem Win10-Desktop (ähnliche Installation) funktioniert dies alles
ohne Probleme.
Woran könnte es liegen? ;-) Nein, ist nicht lebenswichtig ..., es wurmt
mich halt.
Andreas Kohlbach (29.01.2019, 22:19)
On Tue, 29 Jan 2019 13:49:04 +0100, Mathias Fuhrmann wrote:
[..]
> Als ich den Laptop heute einschaltete, ließ sich ein Portable starten.
> Nach einem Schließen war alles wieder wie oben geschildert, kein Start
> mehr möglich.


Kannst mal ein CMD (oder wie die Windows Shell sich nun nennen mag)
aufmachen und darin "firefox <ENTER>" eingeben? Sollte den Grund nennen.

> Auf meinem Win10-Desktop (ähnliche Installation) funktioniert dies alles
> ohne Probleme.
> Woran könnte es liegen? ;-) Nein, ist nicht lebenswichtig ..., es wurmt
> mich halt.


:-)
Claus Reibenstein (29.01.2019, 23:13)
Andreas Kohlbach schrieb am 29.01.2019 um 21:19:

> On Tue, 29 Jan 2019 13:49:04 +0100, Mathias Fuhrmann wrote:
> Kannst mal ein CMD (oder wie die Windows Shell sich nun nennen mag)
> aufmachen und darin "firefox <ENTER>" eingeben? Sollte den Grund nennen.


Das setzt voraus, dass das Verzeichnis, in welchem der Firefox
installiert ist (genauer: in welchem die EXE-Datei liegt), im PATH
gesetzt ist. Das ist unter Windows i.d.R. nicht der Fall, und bei
portablen Anwendungen erst recht nicht.

Gruß
Claus
Andreas Kohlbach (30.01.2019, 22:06)
On Tue, 29 Jan 2019 22:13:00 +0100, Claus Reibenstein wrote:
> Andreas Kohlbach schrieb am 29.01.2019 um 21:19:
> Das setzt voraus, dass das Verzeichnis, in welchem der Firefox
> installiert ist (genauer: in welchem die EXE-Datei liegt), im PATH
> gesetzt ist.


Dann muss er den ganzen (absoluten) Pfad voranstellen. Es sollte bei
Windows doch ein Verzeichnis geben, wo die *.exe Dateien der meisten
Programme sind?

> Das ist unter Windows i.d.R. nicht der Fall, und bei portablen
> Anwendungen erst recht nicht.


Ich habe Windows seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr benutzt. Mein
Letztes war Windows 2000 und IIRC konnte ich einfach "firefox" (okay, den
gab es zu der Zeit noch nicht) eintippen und er würde starten.

Hmm, aber laut
<https://docs.microsoft.com/en-us/windows-server/administration/windows-commands/start>
(Englisch) muss man (nun?) "start" voranstellen. Die Seite nennt unter
anderem das Beispiel:

| To start the Myapp program at the command prompt and retain use of
| the current Command Prompt window, type:
| start myapp
Jörg Tewes (30.01.2019, 22:25)
Andreas Kohlbach schrieb:
> On Tue, 29 Jan 2019 22:13:00 +0100, Claus Reibenstein wrote:
> Dann muss er den ganzen (absoluten) Pfad voranstellen. Es sollte bei
> Windows doch ein Verzeichnis geben, wo die *.exe Dateien der meisten
> Programme sind?


Natürlich gibts dass, sogar zweimal 32&64 Bit. Aber hier gehts um ein
Protables Programm, das kann überall liegen.

>> Das ist unter Windows i.d.R. nicht der Fall, und bei portablen
>> Anwendungen erst recht nicht.

> Ich habe Windows seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr benutzt. Mein
> Letztes war Windows 2000 und IIRC konnte ich einfach "firefox" (okay, den
> gab es zu der Zeit noch nicht) eintippen und er würde starten.


Du erinnerst dich falsch. Es waren noch nie Programmverzeichnisse im
Pfad die nicht zum System gehören. Es gibt natürlich Ausnahmen.

Bye Jörg
Mathias Fuhrmann (04.02.2019, 11:44)
Mathias Fuhrmann schrieb:

> Ich kann über die Eingabeaufforderung natürlich den Pfand zum portablen
> Firefox.exe eingeben (hier mit Win7 getestet), Beispiel: start
> C:\Users\xxx\Desktop\Prog_ohne_Install\FirefoxPort ableNightly64\FirefoxPortable.exe
> funktioniert hier natürlich.
> Wenn ich wieder am Laptop bin, werde ich es einmal testen und das
> Ergebnis mitteilen. :-)


Kein anderes Ergebnis als beim normalen Doppelklick auf die
FirefoxPortable.exe ..., kein Erfolg.
Lothar Wiese (06.02.2019, 16:10)
Am 04.02.2019 um 10:44 schrieb Mathias Fuhrmann:
> Mathias Fuhrmann schrieb:
> Kein anderes Ergebnis als beim normalen Doppelklick auf die
> FirefoxPortable.exe ..., kein Erfolg.

Bei mir wurde der Start schon einige Male von einer noch laufenden
Instanz verhindert. Die musste ich im Task-Manager beenden.
Holger Langner (07.02.2019, 03:34)
On 2019-02-04, Mathias Fuhrmann <yz.shueznaa> wrote:
> Kein anderes Ergebnis als beim normalen Doppelklick auf die
> FirefoxPortable.exe ..., kein Erfolg.

Ich kann natrürlich nicht für den Andreas sprechen, aber ich hatte jetzt
erwartet, dass Du uns mitteilst, was die Konsole so an Fehlermeldungen
ausspuckt. Vielleicht gibt das einen Hinweis, was schief läuft?

Gruß

Holger
Mathias Fuhrmann (07.02.2019, 12:38)
Holger Langner schrieb:

> On 2019-02-04, Mathias Fuhrmann <yz.shueznaa> wrote:
>> Kein anderes Ergebnis als beim normalen Doppelklick auf die
>> FirefoxPortable.exe ..., kein Erfolg.

> Ich kann natrürlich nicht für den Andreas sprechen, aber ich hatte jetzt
> erwartet, dass Du uns mitteilst, was die Konsole so an Fehlermeldungen
> ausspuckt. Vielleicht gibt das einen Hinweis, was schief läuft?


Falls du unter Konsole die cmd.exe meinst: Keine Fehlermeldung, der
gleiche Ablauf wie beim Doppelklick auf die FirefoxPortable.exe

Also, FirefoxPortable auf einem Stick; beim Win10-Desktop startet es
problemlos, bei meinen Win10-Laptop leider nicht mehr. Und das ist nur
beim Firefox der Fall, andere Portable, z.B. derTB, haben keine
Probleme.

Dieses FirefoxPortable-Problem(chen) begann damit, daß beim Aufruf ein
Fenster aufpoppte und irgendetwas installieren wollte.
Das klickte ich 'natürlich' weg. Seitdem startet kein portabler FF mehr.
Dieses 'Fenster' kommt auch nicht wieder.

Mein normal installierter FF läuft unverändert. Ein intensiver
Antivir-Scan (halte nicht viel davon) fand nicht einmal einen
'Verdacht'.
Thomas Schade (07.02.2019, 13:36)
On 07.02.2019 11:38, Mathias Fuhrmann wrote:

> Dieses FirefoxPortable-Problem(chen) begann damit, daß beim Aufruf ein
> Fenster aufpoppte und irgendetwas installieren wollte.
> Das klickte ich 'natürlich' weg. Seitdem startet kein portabler FF mehr.
> Dieses 'Fenster' kommt auch nicht wieder.


Hast du damit eventuell im Windows Defender den Start dauerhaft
verhindert? Schau mal nach, ob du den da nicht irgendwo findest.

Ciao
Toscha
Mathias Fuhrmann (07.02.2019, 16:04)
Thomas Schade schrieb:

> On 07.02.2019 11:38, Mathias Fuhrmann wrote:


>> Dieses FirefoxPortable-Problem(chen) begann damit, daß beim Aufruf ein
>> Fenster aufpoppte und irgendetwas installieren wollte.
>> Das klickte ich 'natürlich' weg. Seitdem startet kein portabler FF mehr.
>> Dieses 'Fenster' kommt auch nicht wieder.


Und ca. 2 Jahre lang funktionierten beim Win10-Laptop die portablen
Firefoxe (ESR, Betas pp.) problemlos, bis eben vor Tagen plötzlich
nichts mehr damit ging.

> Hast du damit eventuell im Windows Defender den Start dauerhaft
> verhindert? Schau mal nach, ob du den da nicht irgendwo findest.


Nutze nie bewußt den Defender, er läuft natürlich mit. Habe ihn über den
Rechner gejagt, er findet nichts Auffälliges.
Nach Durchsicht der Möglichkeiten fand ich keine Einstellung, welche in
meinen Augen die Sperrung verursacht.
Habe etwa 2 Stunden 'getestet' ... :-(
Holger Langner (08.02.2019, 10:33)
On 2019-02-07, Mathias Fuhrmann <yz.shueznaa> wrote:
> Holger Langner schrieb:
> Falls du unter Konsole die cmd.exe meinst: Keine Fehlermeldung, der
> gleiche Ablauf wie beim Doppelklick auf die FirefoxPortable.exe Kannst Du den Start(-Versuch) mit logman tracen?
> Also, FirefoxPortable auf einem Stick; beim Win10-Desktop startet es
> problemlos, bei meinen Win10-Laptop leider nicht mehr. Und das ist nur
> beim Firefox der Fall, andere Portable, z.B. derTB, haben keine
> Probleme.

Installier eine andere Sprachversion auf einem anderen lokalen Laufwerk
- testweise.


> Dieses FirefoxPortable-Problem(chen) begann damit, da? beim Aufruf ein
> Fenster aufpoppte und irgendetwas installieren wollte.
> Das klickte ich 'nat?rlich' weg. Seitdem startet kein portabler FF mehr.
> Dieses 'Fenster' kommt auch nicht wieder. Tja, "irgendetwas" wegklicken geht manchmal nach hinten los ;)


Gruß

holla
Mathias Fuhrmann (11.02.2019, 01:53)
Mathias Fuhrmann schrieb:

> Hallo,
> dürfte ja mehr ein Thema für win10 sein, da ich aber das 'Problem' nur
> mit dem Firefox habe ... :-(


Und dieses Problem lag nicht an Win10, sondern an Adware, welche ich mir
beim Start von Firefox (portable?) holte.
Wie ich schon schrieb, poppte da ein Fenster auf und wollte etwas
installieren. Ich klickte es weg und bin mir rel. sicher, daß ich dafür
das X nutzte.
Ein Testlauf mit dem Defender war erfolglos, keine Warnungen.
Gestern installierte ich Avira und der meldete sofort Adware und schob
sie in Quarantäne. Die portablen FF starten wieder völlig normal.
Dann einmal geschaut, woher die gefundenen *.dll waren.

Es handelte sich um ein Programm mit dem Namen "Relevantknowledge"
von TMRG Inc. Kurze Suche, danach der Hinweis:

Die Dateien aus der Quarantäne geholt und ganz normal das Programm
deinstalliert, ging ohne Probleme.

Ich danke allen, die sich über/für mein Problem Gedanken machten! :-)
Ähnliche Themen