expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.german.windows.server.active_directory

Marco (22.06.2009, 15:03)
Hi Leute

Ich hoffe es kann mir von Euch wer nen Tip geben, wie ich mein Problem lösen
kann!

Wir haben einen Windows 2008 32bit DC-Master-Server, der sich mit einem
Windows 2003 R2 32bit DC-Server synchronisiert. Darum ist die
Domänenstrukturebene auch eine 2003er Version.

Nun muss ich den 2008er neu installieren, weil er jetzt 32 bit ist und neu
64 bit sein soll.

Wie hab ich da jetzt vorzugehen? Ich hab schon gegoogelt was das Zeug hält,
aber bin mir über die einzelnen Schritte noch unsicher.

Also erst den 2003er als Master definieren und dann den 2008er einfach aus
der AD entfernen? Kann ich ihn dann anschliessend wieder mit dem selben
Namen hochziehen und in die AD integrieren?

Wäre über jeden Tip dankbar :-)

Thx
Marco
Yusuf Dikmenoglu [MVP] (22.06.2009, 15:22)
Servus,

"Marco" wrote:
> Wir haben einen Windows 2008 32bit DC-Master-Server


trenne dich von der Begrifflichkeit "Master-Server". Solch einen Server gibt
es in einer AD-Umgebung nicht. Zu NT-Zeiten gab es den PDC, der das
Schreibrecht hatte und der BDC nur das Leserecht. Mit Windows 2000 wurde das
Active Directory und die Multimasterreplikation eingeführt. Nun hat jeder DC
das Schreibrecht.

Aber auch bei einer Multimaster-Umgebung kann es bei bestimmten
Schreibaktionen zu Problemen kommen, wenn z.B. mehrere DCs gleichzeitig das
Schema aktualisieren könnten. Daher dürfen eben diese "bestimmte Aktionen"
nur von ausgewählten DCs durchgeführt werden. Diese DCs sind nämlich die
Träger der fünf FSMO-Rollen.

> Also erst den 2003er als Master definieren und dann den 2008er einfach aus
> der AD entfernen? Kann ich ihn dann anschliessend wieder mit dem selben
> Namen hochziehen und in die AD integrieren?


Wenn sich auf dem Windows 2008 DCs die FSMO-Rollen befinden, übertrage diese
auf den 2003er DC. Ebenfalls sollte auf dem 2003er DC der GC aktiviert
werden. Die Forward Lookup Zone im DNS sollte ohnehin AD-integriert
gespeichert sein, denn nur dann lässt sich die Option" Nur sichere Updates"
einstellen.

Ansonsten musst du alle Daten sowie Dienste auf den 2003er DC verschieben
und stufst dann den 2008er DC mit DCPROMO zum Mitgliedsserver herunter.
Lösche anschließend noch das DC-Objekt in "Standorte und Dienste".

Nach der Neuinstallation kannst du den Server erneut mit DCPROMO und dem
gleichen Computernamen zum DC stufen. Das ist kein Problem.

Ansonsten wirf noch einen Blick in diese Artikel:

[Yusufs.Directory.Blog - Den einzigen Domänencontroller austauschen


[Yusufs.Directory.Blog - Die FSMO-Rollen verschieben
Marco (22.06.2009, 16:30)
> trenne dich von der Begrifflichkeit "Master-Server". Solch einen Server
> gibt
> es in einer AD-Umgebung nicht. Zu NT-Zeiten gab es den PDC, der das
> Schreibrecht hatte und der BDC nur das Leserecht. Mit Windows 2000 wurde
> das
> Active Directory und die Multimasterreplikation eingeführt. Nun hat jeder
> DC
> das Schreibrecht.


Naja, im 2008er Server sagt MS ja selbst noch "Betriebsmaster" zu dem
server, der die RID, PDC und Infrastruktur hält, aber ich hab verstanden was
Du mir sagen wolltest und werde das Wort nicht mehr gebrauchen ;-)

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Werde mir Deine Blogs wohl mal über
Bett hängen die nächsten Tage ;-)

Gruss Marco
Yusuf Dikmenoglu [MVP] (22.06.2009, 16:41)
"Marco" wrote:
> Naja, im 2008er Server sagt MS ja selbst noch "Betriebsmaster" zu dem
> server, der die RID, PDC und Infrastruktur hält,


Eben. Microsoft bezieht sich immer auf die FSMO-Rollen, auch als
Betriebsmasterrollen bekannt.

> aber ich hab verstanden was
> Du mir sagen wolltest und werde das Wort nicht mehr gebrauchen ;-)


So ists fein. ;-) Aber mir war ohnehin klar, was du mit "Master-Server"
meintest. Man sollte sich aber auch von den "alten Begrifflichkeiten"
irgendwann trennen.

> Vielen Dank für die schnelle Antwort! Werde mir Deine Blogs wohl mal über
> Bett hängen die nächsten Tage ;-)


Null problemo und ich wünsche schon mal "schöne Träume". ;-)
Helmut Schneider (23.06.2009, 11:54)
Marco <no> wrote:
> Ich hoffe es kann mir von Euch wer nen Tip geben, wie ich mein Problem
> lösen kann!
> Wir haben einen Windows 2008 32bit DC-Master-Server, der sich mit einem
> Windows 2003 R2 32bit DC-Server synchronisiert. Darum ist die
> Domänenstrukturebene auch eine 2003er Version.
> Nun muss ich den 2008er neu installieren, weil er jetzt 32 bit ist und
> neu 64 bit sein soll.


Darf man erfahren, was Du Dir von einem DC mit >=4GB erhoffst?
Marco (30.06.2009, 11:31)
"Helmut Schneider" <jumper99> schrieb im Newsbeitrag

> Darf man erfahren, was Du Dir von einem DC mit >=4GB erhoffst?


Hallo Helmut

Das Problem ist weniger die Speichergrenze, als viel Mehr das der 2008er R2
nur noch mit 64bit ausgeliefert werden wird. Da im R2 aber einige Neuerungen
und ein neues Frontend für die AD Verwaltung eingeführt werden und wir diese
auch nützen wollen, bleibt kein anderer Weg als die Kiste platt zu machen
:-(

Leider gibt es ja keinen Upgrade-Path von 32 auf 64 bit.

Gruss
Marco
Ähnliche Themen