expertenaustausch > comp.os.* > comp.os.ms-windows.misc

Harald Effenberg (09.02.2019, 15:56)
Win 10 64 Pro

Hi!

Gibt es eine Möglichkeit, Windows10 zu reparieren, ohne es neu zu
installieren?

Mein Problem:

Ich habe einen neuen Drucker angeschafft, HP Officejet 5230. Die
Software lässt sich problemlos installieren, aber der Drucker druckt von
meinem Computer aus nicht (von allen anderen Computern im Netzwerk schon):
Beim Klick auf "Drucken" in einem beliebigen Programm erscheint der
Drucker in der Auswahl, Beim Klick auf "ok" erscheint die Box mit z.B.
"Drucken Seite 1 von 2", darauf erscheint unten im Systemtray das
Druckersymbol, aber gehe ich mit dem Cursor drauf, heißt es nur:
"0 ausstehende(s) Dokument(e) für Harald Effenberg".

Der HP-Support hat 90 Minuten auf meinem Computer per Remote
rumgefuhrwerkt und dann frustriert aufgegeben mit dem Rat, ich solle
Windows neu installieren.

Alles, was hier

empfohlen wird, habe ich schon gemacht: Alle HP-Drucker-Treiber
deinstalliert und nach Neustart neu installiert.
Den Port habe ich von WSD auf TCP/IP geändert.
Aber es hilft alles nichts.

Gibt es noch eine andere Chance? Oder muss ich in den sauren Apfel der
Neuinstallation beißen?

TIA und viele Grüße
Harald
Hermann (09.02.2019, 16:35)
Am 09.02.2019 um 14:56 schrieb Harald Effenberg:
> Gibt es eine Möglichkeit, Windows10 zu reparieren, ohne es neu zu
> installieren?



(Jetzt aktualisieren)

Ansonsten:



Gruß

Hermann
Takvorian (09.02.2019, 17:28)
Harald Effenberg schrieb:

> Gibt es eine Möglichkeit, Windows10 zu reparieren, ohne es neu zu
> installieren?


Natürlich, in ca. 60 Sekunden bis 5 Minuten, sofern Windows halbwegs
intelligent installiert wurde: Du schreibst dein letztes sauberes Image
zurück, fertig. Du hast ja sicher entsprechende Sicherungen vorliegen, wie
jeder brave User. Wenn erforderlich, nimmst du eben die Sicherung der
sauberen Neuinstallation.
Falls Win 10 aber als Upgrade über eine alte Version auf dem schmutzigen Weg
zustande kam, wäre es in der Tat besser, diesen Schrott zu löschen und
sauber neu zu installieren.
Bevor das HP-Geraffel installiert wird, könnte man auch erst mal auf dem
betreffenden Gerät den Drucker über den in Windows enthaltenen Treiber zum
Laufen bringen - sofern denn einer enthalten ist.
Hans-Peter Diettrich (09.02.2019, 17:33)
Am 09/02/2019 um 2:56 PM schrieb Harald Effenberg:
> Win 10 64 Pro


Selber Schuld :-]

> Mein Problem:
> Ich habe einen neuen Drucker angeschafft, HP Officejet 5230.


Neu? Gibt es die Oje-Serie nach über 20 Jahren Debakel immer noch?

Seit meinen Erfahrungen mit HP Treibern und meinem Officejet 300 kaufe
ich keine HP Drucker mehr. Egal wie toll die Technik ist, kaputte
Treiber und ignoranter Service machen sie oft unbenutzbar :-(

Hint: HP läßt die Treiber traditionell von Fremdfirmen stricken, und da
scheinen sich jede Menge Mißverständnisse in deren Funktionalität
einzuschleichen.

Bringt Win10 vielleicht einen eigenen Treiber für Deinen OJ mit? Die
funktionieren oft besser als die von HP mitgelieferten. Ich denke noch
mit Schaudern an einen HP Treiber, der nach dem Druck gewartet hat, bis
das letzte Blatt in der Ablage gelandet war, und so lange den Rechner
vollständig lahmgelegt hat :-(

DoDi
Stefan Kanthak (09.02.2019, 17:35)
"Harald Effenberg" <harald> schrieb:

> Mein Problem:
> Ich habe einen neuen Drucker angeschafft, HP Officejet 5230.


Falls Windows fuer dieses Modell KEINEN Druckertreiber mitbringt:
PEBKAC!

> Die Software lässt sich problemlos installieren,


AUTSCH!
Solche Software ist ueblicherweise UEBELSTER SCHROTT und BLOATWARE:
auf gut Deutsch heisst das "Unter aller Sau"!
Bring den Drucker zum Verkaeufer zurueck und kaufe einen, fuer den
Windows 10 den Druckertreiber bereits mitbringt.

[ ahnungsloses Gefrickel ]

> Den Port habe ich von WSD auf TCP/IP geändert.


AUTSCH!
Den Unterschied zwischen dem Protokoll, mit dem "Windows Services for
Devices" (nicht nur) Drucker bedient, und dem Protokoll, mit dem reine
Drucker ueber TCP/IP bedient werden, kennst Du?

Stefan
[
Harald Effenberg (09.02.2019, 17:37)
Am 09.02.2019 um 15:35 schrieb Hermann:
> Am 09.02.2019 um 14:56 schrieb Harald Effenberg:


>> Gibt es eine Möglichkeit, Windows10 zu reparieren, ohne es neu zu
>> installieren?

>
> (Jetzt aktualisieren)


Verstehe ich nicht? Wäre das nicht genau die Neuinstallation, die ich
vermeiden will?

> Ansonsten:
>


Das klingt gut, werde ich versuchen. Danke!

Viele Grüße
Harald
Richard Fonfara (09.02.2019, 18:15)
Am 09.02.2019 um 16:33 Uhr schrieb Hans-Peter Diettrich:

> Am 09/02/2019 um 2:56 PM schrieb Harald Effenberg:
>> Mein Problem:
>> Ich habe einen neuen Drucker angeschafft, HP Officejet 5230. -1


> Neu? Gibt es die Oje-Serie nach über 20 Jahren Debakel immer noch?
> Seit meinen Erfahrungen mit HP Treibern und meinem Officejet 300 kaufe
> ich keine HP Drucker mehr. Egal wie toll die Technik ist, kaputte
> Treiber und ignoranter Service machen sie oft unbenutzbar :-(


+1
Hermann (09.02.2019, 19:00)
Am 09.02.2019 um 16:37 schrieb Harald Effenberg:
> Am 09.02.2019 um 15:35 schrieb Hermann:
> Verstehe ich nicht? Wäre das nicht genau die Neuinstallation, die ich
> vermeiden will?


Nein. Ein Upgrade auf die Version 1809

Ausführen -> winver
oder schon vorhanden?

Gruß

Hermann
Jörg Burzeja (09.02.2019, 21:10)
Am 09.02.2019 um 14:56 schrieb Harald Effenberg:

[..]
> Aber es hilft alles nichts.
> Gibt es noch eine andere Chance? Oder muss ich in den sauren Apfel der
> Neuinstallation beißen?


Versuche mal:

Helmut Harnisch (11.02.2019, 10:42)
Am 09.02.2019 um 14:56 schrieb Harald Effenberg:
> Ich habe einen neuen Drucker angeschafft, HP Officejet 5230. Die
> Software lässt sich problemlos installieren, aber der Drucker druckt von
> meinem Computer aus nicht (von allen anderen Computern im Netzwerk schon):

1. warum denken Windows Benutzer immer, wenn was nicht geht, neu
installieren, dann geht das schon?
2. WIE ist der Drucker denn angeschlossen? USB, Netzwerkinterface am
Switch, per Netzwerk am (Fritz) Router und freigegeben?
Wenn per USB, dann im Gerätemanager den Drucker löschen und den USB
Anschluss, an dem er hängt löschen und Neustart.
Wenn per LAN im Netz, dann den Drucker im Gerätemanager löschen. Wurde
der Treiber über eine Setup Installation gemacht? Dann im Windows den
Drucker über die IP hinzufügen.
Falls im Router als Freigabe dann im PC die Druckerfreigabe löschen und
den direkten Anschluss (IP bzw USB) wählen.
Ansonsten den Drucker im Gerätemanager löschen, Neustart und im
Gerätemanager nach neuen Geräten suchen.

Wenn du deine Konfiguration beschreibst (USB, LAN, WLAN, Freigabe), dann
kann man dir besser helfen!
Michael Pachta (11.02.2019, 17:29)
Am 11.02.2019 um 09:42 schrieb Helmut Harnisch:
> 1. warum denken Windows Benutzer immer, wenn was nicht geht, neu
> installieren, dann geht das schon?


Weil ein Problem nach Ausreizen aller bekannten Optionen und
stundenlanger Recherche oft immer noch nicht gelöst ist und die letzte
Option, "Neuinstallation von Windows", erfahrungsgemäß hilft, wenn man
kein System-Backup hat.
Harald Effenberg (14.02.2019, 22:09)
Am 09.02.2019 um 16:37 schrieb Harald "Ingrid" Effenberg:
> Am 09.02.2019 um 15:35 schrieb Hermann:
>> Am 09.02.2019 um 14:56 schrieb Harald Effenberg:


>>> Gibt es eine Möglichkeit, Windows10 zu reparieren, ohne es neu zu
>>> installieren?


>>

> Das klingt gut, werde ich versuchen. Danke!


Genau so was hatte ich gesucht. Hat auch problemlos funktioniert, aber
leider keine Besserung gebracht.

Aber Danke für den Tipp!

Viele Grüße
Harald
Harald Effenberg (14.02.2019, 22:19)
Am 09.02.2019 um 16:33 schrieb Hans-Peter Diettrich:
> Am 09/02/2019 um 2:56 PM schrieb Harald Effenberg:


>> Win 10 64 Pro


>> Ich habe einen neuen Drucker angeschafft, HP Officejet 5230.


> Bringt Win10 vielleicht einen eigenen Treiber für Deinen OJ mit? Die
> funktionieren oft besser als die von HP mitgelieferten. (...)


Es gibt einen für einen Officejet Pro 8500. Den hatte ich schon
ausprobiert und die vom HP-Support haben es auch noch mal ausprobiert,
aber es machte keinen Unterschied.

Grüße
Harald
Herrand Petrowitsch (14.02.2019, 22:31)
Harald Effenberg schrieb:
> Hermann:
>> Harald Effenberg:


[Problem mit HP Officejet 5230]

>>> Gibt es eine Möglichkeit, Windows10 zu reparieren, ohne es neu zu
>>> installieren?

>>
>> (Jetzt aktualisieren)

> Verstehe ich nicht? Wäre das nicht genau die Neuinstallation, die ich
> vermeiden will?


Unter anderem ja, bzw. erreichst du damit auch eine unerwuenschte
Upgrade-Situation. Beides ist fuer den angestrebten Zweck ungeeignet.

>> Ansonsten:
>>

> Das klingt gut, werde ich versuchen. Danke!


Auch das willst du nicht. Lies und entscheide selbst:
<news:67m1> und
<news:gc8mtmFi5kiU1>.

Einen Umweg ueber den Dialog "add printers" und dessen Update-Funktion
gaebe es ebenfalls noch (--> HP OfficeJet 5200 Series PCL-3).

Gruss Herrand
Harald Effenberg (14.02.2019, 22:31)
Am 09.02.2019 um 20:10 schrieb Jörg Burzeja:
> Am 09.02.2019 um 14:56 schrieb Harald Effenberg:


> Versuche mal:
>


Das hatte der HP-Support schon gemacht. Ich hab es sicherheitshalber
noch mal gemacht, aber leider: Keine Besserung.

Trotzdem vielen Dank!

Herzliche Grüße
Harald

Ähnliche Themen