expertenaustausch > comp.* > comp.office-pakete.lotus-smartsuite

Ferdinand Gruber (22.12.2005, 22:14)
Bei mir stürzt Wordpro V 9.8 unter Win XP realtiv häufig ab, wenn ich
eine Zwischenablage-Operation durchführe.

Kennt das auch jemand?

Soll ich vielleicht am Windows was einstellen, aber was?

Gruß
Ferdinand Gruber
Anna Mosler (29.12.2005, 22:08)
Ferdinand Gruber schrieb:

> Bei mir stürzt Wordpro V 9.8 unter Win XP realtiv häufig
> ab, wenn ich eine Zwischenablage-Operation durchführe.
> Kennt das auch jemand?


Unter Win 98 füge ich oft Rahmen aus einem Dokument in ein
anderes ein. Um einen Absturz zu vermeiden, habe ich mir
angewöhnt, die Datei vorher zu speichern und nur am Beginn
einer neuen Zeile oder eines neuen Absatzes einzufügen.

Anna
Cornelius Kömpel (29.12.2005, 22:18)
Ferdinand Gruber schrieb:
> Bei mir stürzt Wordpro V 9.8 unter Win XP realtiv häufig ab, wenn ich eine
> Zwischenablage-Operation durchführe.
> Kennt das auch jemand?
> Soll ich vielleicht am Windows was einstellen, aber was?
> Gruß
> Ferdinand Gruber


Hallo,

ich hoffe Du hattest ein ruhiges Weihnachtsfest.

Eigentlich habe ich mit der Zwischenablage kein Problem, auch nicht mit
WordPro. Es kommt vielleicht darauf an, wieviel Arbeitsspeicher benötigt
wird. Eventuell wird der Arbeitsspeicher auf die Festplatte ausgelagert, die
Platte surrt dann ununterbrochen. Vielleicht ist ein dann ein
Festplattenfehler der
den Rechner zum Absturz bring.

Wie genau sieht der Absturz denn aus? Bleibt nur WordPro hängen oder
das ganze XP.

Bis dahin

Cornelius
Ferdinand Gruber (29.12.2005, 23:54)
Cornelius Kömpel schrieb:
> Ferdinand Gruber schrieb:
>>Bei mir stürzt Wordpro V 9.8 unter Win XP realtiv häufig ab, wenn ich eine
>>Zwischenablage-Operation durchführe.
>>Kennt das auch jemand?


> Hallo,
> ich hoffe Du hattest ein ruhiges Weihnachtsfest.


Hallo Cornelius,
danke für deine guten Wünsche.
Ich darf sie erwidern und dir gleich ein Prosit Neujahr zurufen!

> Eigentlich habe ich mit der Zwischenablage kein Problem, auch nicht mit
> WordPro. Es kommt vielleicht darauf an, wieviel Arbeitsspeicher benötigt
> wird. Eventuell wird der Arbeitsspeicher auf die Festplatte ausgelagert, die
> Platte surrt dann ununterbrochen. Vielleicht ist ein dann ein
> Festplattenfehler der
> den Rechner zum Absturz bring.


Der Rechner hat 384 MB RAM, das muss wohl auch für WinXP reichen, denke ich.

> Wie genau sieht der Absturz denn aus? Bleibt nur WordPro hängen oder
> das ganze XP.


Es stürzt nur Wordpro ab. Manchmal genügt es, dass ich ein Bild mit der
Maus bewege, schon verabschiedet sich Wordpro! Wie gesagt, besonders
häufig tritt es auf, wenn Clipboard Aktionen im Spiel sind.

Alles andere läuft normal. Ansonsten ist das System eigentlich sehr stabil.

Wenn ich Wordpro neu starte, geht es wieder, aber ich muss vorsichtig
sein. Manchmal passiert es gleich noch einmal (bei der gleichen Aktion).

Ich denke ich werde erst einmal einen Memorytest machen.

Gruß
Ferdinand Gruber
Anna Mosler (30.12.2005, 01:07)
Ferdinand Gruber:
>> Ferdinand Gruber schrieb:


>>> Bei mir stürzt Wordpro V 9.8 unter Win XP realtiv
>>> häufig ab, wenn ich eine Zwischenablage-Operation
>>> durchführe.


> Manchmal genügt es, dass ich
> ein Bild mit der Maus bewege, schon verabschiedet sich
> Wordpro!


Wenn die Bilder ziemlich breit sind?
Es könnte mit der Plazierung der Bilder etwas zu tun haben.
Vielleicht hilft es, einen andern, neu erstellten, SmartMaster
zu verwenden, in dem die Plazierung der Bilder anders ist.

Anna
Martin Holz (30.12.2005, 15:09)
Am Thu, 29 Dec 2005 22:54:00 +0100 schrieb Ferdinand Gruber:

> Cornelius Kömpel schrieb:
>> Ferdinand Gruber schrieb:

> Hallo Cornelius,
> danke für deine guten Wünsche.
> Ich darf sie erwidern und dir gleich ein Prosit Neujahr zurufen!


<dranhäng>

>> Eventuell wird der Arbeitsspeicher auf die Festplatte ausgelagert, die
>> Platte surrt dann ununterbrochen. Vielleicht ist ein dann ein
>> Festplattenfehler der
>> den Rechner zum Absturz bring.


Die Swap- ... ähh ... Auslagerungsdatei könnte in der Tat damit zu tun
haben. Hat XP eigentlich einen Systemmonitor für solche Geschichten?

> Der Rechner hat 384 MB RAM, das muss wohl auch für WinXP reichen, denke ich.


Für XP reicht das ... aber es sollen ja auch noch Anwendungen laufen ;-)
Im Ernst: die Operationen über den Arbeitsspeicher (sprich Clipboard)
sind immer etwas kritisch - gerade weil WordPro ziemlich mit dem Speicher
rumaast wenn Bilder im Spiel sind (vgl. -> Dateigröße).

Wie sieht denn die Systemauslastung bei der Aktion aus?
(Speicherauslastung, Prozessorauslastung)

Läuft Wordpro denn in einem separaten Speicherbereich? Ich habe letztens
auf meinem Firmennotebook gesehen, dass sowas eingestellt ist.

>> Wie genau sieht der Absturz denn aus? Bleibt nur WordPro hängen oder
>> das ganze XP.

> Es stürzt nur Wordpro ab. Manchmal genügt es, dass ich ein Bild mit der
> Maus bewege, schon verabschiedet sich Wordpro! Wie gesagt, besonders
> häufig tritt es auf, wenn Clipboard Aktionen im Spiel sind.


Ich kenne das wenn ich Bilder in mehrseitige Dokumente einfüge und aus
versehen die Kopf- oder Fußzeile erwische ... dann wird das Bild eben auf
jeder Seite eingefügt und die Datei wächst innerhalb von Sekunden auf
eine unermessliche Größe an - hässliche Sache.

Aber wenn's schon beim Mausschubsen auftritt ist sicher der Speicher
(wie Cornelius schon sagte) ein guter Ansatzpunkt

> Ich denke ich werde erst einmal einen Memorytest machen.


Und auch einen Festplatten-Check.
Vielleicht solltest Du auch mal gucken ob DMA und solches Gedöns
aktiviert ist (gibt Geschwindigkeit auf die Platte).

Gruß
Martin
Piffl Herbert (29.03.2006, 20:49)
Hallo,
mein Word Pro V 9.5 unter W2000 stürzt nur dann
ab, wenn ich (m)ein großes Dokument (350 Seiten)
bearbeite. Das Dok hat weder Bilder, noch
Grafiken, nur Text. Die Abstürze erfolgen manchmal
im Minutentakt, manchmal bleibt Lotus mehrere
Stunden stabil. W2000 stürzt dabei nicht mit ab.
Bei kleineren Dateien (Briefe o. ä.) habe ich noch
nie einen Absturz erlebt.
Habe IBM-Lotus Seite durchforstet: nichts.
Habe mal an IBM geschrieben: nichts.
Habe mal vor ca 1 Jahr dieses Forum durchforstet:
ander haben das gleiche Problem, aber keine Lösung

Frage: da mir das auf den Geist geht, möchte ich
auf OpenOffice umsteigen. Da gibt es natürlich
Formatierungsprobleme (ich verwende nur
Überschriften mit Nummerierung).
Export von Lotus nach OO: Fehlanzeige.
Export von Lotus nach WinWord nach OO: leidlich,
Nummerierung stimmt nicht (im Übrigen ist die
Nummerierung in OO eine schlichte Katastrofe,
genau wie im WinWord, die funktioniert nichteinmal
in einem original OO-Dok.).
Kann jemand Tipps geben?
Vielen Dank und Gruß
Herbert

Ferdinand Gruber schrieb:
[..]
Ähnliche Themen