expertenaustausch > alt.* > alt.astrologie

R.H. (04.02.2011, 11:46)
Da Froschl ja noch ein wenig erwachsen werden muß, braucht er noch ein
bisschen Unterstützung.

Er traut sich leider noch nicht direkt, seine Neigungen auszuleben, gibt
aber zum Glück immer wieder kleine niedliche Hinweise darauf, was ihm
wichtig erscheint, was ihn erregt, und was dem Kleinen so durch den Kopf
geht, wenn er z.B. an die Ingrid denkt.

Deshalb braucht er sicher immer wieder eine kleine Unterstützung durch
euch, weshalb ich jetzt mal ganz dezent seine Probleme etwas genauer
beschreibe anhand des netten Austauschs von letzter Nacht.

[..]
> beherzigst.
> Lieben Gruß Ron.H.
> Möchtest du nicht doch noch ein paar Geschichten von mir lesen ?


Und da der Liebe beim Lesen ganz viele freudige Erwartungen bekommen hatte:

> R.H. wrote:
> schreib lieber ein paar Gechichten von deiner Alten*vbg* dann kann man
> wenigstens die Popkorntuete rausholen


Vielleicht kann man ihm ja doch noch weiterhelfen, unterstützt ihn
einfach ein wenig, damit er vielleicht doch noch die letzten Schritte
zum Erwachsenwerden schafft.

Euer Ron
Karin Stumpf (04.02.2011, 15:22)
"R.H." schrieb

[sinnnloses Zeug aus Rücksicht auf die Leser gelöscht]

> Vielleicht kann man ihm ja doch noch weiterhelfen, unterstützt ihn einfach ein wenig, damit er vielleicht doch noch die letzten
> Schritte zum Erwachsenwerden schafft.


Meine Güte, wie blöd kann man sein...

So fragend
Karin
Licht der Wahrheit(4.02.) (04.02.2011, 15:39)
Am Fri, 04 Feb 2011 10:46:00 +0100 schrieb R.H.:

> Da Froschl ja noch ein wenig erwachsen werden muß, braucht er noch ein
> bisschen Unterstützung.

Bei RRRRRRRRRRRHHHHHHHHHHH wäre das vergebene Liebesmüh.
Bei Flüchtlingen aus der Klapse bringt das nchts.
Martin Froschauer (04.02.2011, 20:48)
Karin Stumpf wrote:

> Meine Güte, wie blöd kann man sein...
> So fragend
> Karin


du weisst doch, bei Astrologieglaeubigen ist die Skala nach unten
offen*bg*. Vor allem wenn sie anonym daherkommen. Jeder hat das Recht
sich selbst zu entbloeden, wie er moechte. Eben auch Ron Hubbard*g*

bye Maddin
wegzeiger (04.02.2011, 20:58)
Am 04.02.2011 10:46, schrieb R.H.:

Wisst Ihr Astrologie-Anbeter eigentlich, wovon Ihr sprecht? Es gibt mehr
Sterne, Galaxien, Welten, Sonnen und Sternhaufen, als wir zahlenmässig
überhaupt erfassen können. Dank der guten Teleskope, die im Kosmos
unterwegs sind, werden noch immer neue in unendlich weiten Fernen
entdeckt. Aber Ihr nehmt euch nur ein paar wenige heraus und meint,
damit sonstwas erkennen zu können, auf welche Weise sie vielleicht das
Leben von Menschen möglicherweise beeinflussen. Als ob a) für die
Kräfte, die im Kosmos wirken, eine bestimmte Entfernung eine Rolle
spielen würde - sie könnten, wenn es so wäre, die Welt ebenso
beeinflussen, als die näheren; und b) diese Kräfte in ihrer Wirkung
auslesbar wären, obwohl wir über diese fast nichts wissen, auch nicht,
was wir eigentlich messen sollten / könnten. Da wird gemessen (ein nicht
erkennbar kleiner Teil im All), als würden sich unsere
Entfernungsvorstellungen darauf anwenden lassen.

Wer daran glauben mag, soll das tun. Aber bitte "verkauft" eure
Ansichten und Überzeugungen nicht als Tatsachen - das können sie gar
nicht sein! Das ist ebenso bei den überzeugten Religionanhängern - auch
sie glauben (nur), wissen indes nichts.

Hermann
-wegzeiger-
Chris Leick (05.02.2011, 19:31)
Karin Stumpf schrieb:

> "R.H." schrieb
> [sinnnloses Zeug aus Rücksicht auf die Leser gelöscht]


Das war nicht sehr rücksichtsvoll. Für diese Art Anonymlinge gibt es eine
einfache Filterregel:
From trifft nicht auf regulären Ausdruck ".* .* <*" zu.

Wie das Bei Outlook Express geht, weiß ich nicht, aber Filtern sollte das
Teil auch können.

Gruß,
Chris
Licht der Wahrheit(5.02.) (05.02.2011, 20:41)
Am Sat, 05 Feb 2011 18:31:04 +0100 schrieb Chris Leick:
[..]
rita gil brand (07.02.2011, 23:56)
Am 04.02.2011 19:58, schrieb wegzeiger:

Moin Hermann,

> Wisst Ihr Astrologie-Anbeter eigentlich, wovon Ihr sprecht?


8-) --- (-8 - Wer, wo......?

> Es gibt mehr Sterne, Galaxien, Welten, Sonnen und Sternhaufen, als wir zahlenmässig
> überhaupt erfassen können. Dank der guten Teleskope, die im Kosmos
> unterwegs sind, werden noch immer neue in unendlich weiten Fernen
> entdeckt.


Ja.

> Aber Ihr nehmt euch nur ein paar wenige heraus


....zumeist die Planeten unseres Sonnensystems...

> und meint, damit sonstwas erkennen zu können, auf welche Weise sie vielleicht das
> Leben von Menschen möglicherweise beeinflussen.


Nein!

> Als ob a) für die
> Kräfte, die im Kosmos wirken, eine bestimmte Entfernung eine Rolle
> spielen würde - sie könnten, wenn es so wäre, die Welt ebenso
> beeinflussen, als die näheren; und b) diese Kräfte in ihrer Wirkung
> auslesbar wären, obwohl wir über diese fast nichts wissen, auch nicht,
> was wir eigentlich messen sollten / könnten. Da wird gemessen (ein nicht
> erkennbar kleiner Teil im All), als würden sich unsere
> Entfernungsvorstellungen darauf anwenden lassen.


Das sind falsche Annahmen ueber das "Wesen der Astrologie". Astrologie
beschaeftigt sich nicht mit Messen und Wirkung, sondern mit Symbolik.

> Wer daran glauben mag, soll das tun. Aber bitte "verkauft" eure
> Ansichten und Überzeugungen nicht als Tatsachen - das können sie gar
> nicht sein! Das ist ebenso bei den überzeugten Religionanhängern - auch
> sie glauben (nur), wissen indes nichts.


Wichtig ist es m.E. *immer* - gerade auch als erklaerter Gegner einer
Sache - nicht (darueber) zu glauben, sondern zu wissen wovon die
Astrologie ausgeht.

Herzliche Gruesse,
Rita
Licht der Wahrheit(8.02.) (08.02.2011, 06:25)
Am Mon, 07 Feb 2011 22:56:16 +0100 schrieb rita gil brand:

> Wichtig ist es m.E. *immer* - gerade auch als erklaerter Gegner einer
> Sache - nicht (darueber) zu glauben, sondern zu wissen wovon die
> Astrologie ausgeht.
> Herzliche Gruesse,
> Rita


Von was die Astrologie ausgeht ist irrelevant. Es ist und bleibt Blödsinn!
wegzeiger (08.02.2011, 12:22)
Am 07.02.2011 22:56, schrieb rita gil brand:
> Wichtig ist es m.E. *immer* - gerade auch als erklaerter Gegner einer
> Sache - nicht (darueber) zu glauben, sondern zu wissen wovon die
> Astrologie ausgeht.
> Herzliche Gruesse,
> Rita


Moin Rita,

wovon also geht Ihr aus? Das hätte ich gerne gewusst. Denn so knapp, wie
du geschrieben hast, geht für mich keine Erkenntnis noch ein
Anhaltspunkt hervor. Das muss doch mit einigen wenigen Sätzen - und
gleich auf wer-weiß-was-für Bücher zuverweisen, oder?

Hermann
-wegzeiger-
Licht der Wahrheit(8.02.) (08.02.2011, 15:07)
Am Tue, 08 Feb 2011 11:22:18 +0100 schrieb wegzeiger:

> Am 07.02.2011 22:56, schrieb rita gil brand:
> Moin Rita,
> wovon also geht Ihr aus? Das hätte ich gerne gewusst. Denn so knapp, wie
> du geschrieben hast, geht für mich keine Erkenntnis noch ein
> Anhaltspunkt hervor. Das muss doch mit einigen wenigen Sätzen - und
> gleich auf wer-weiß-was-für Bücher zuverweisen, oder?
> Hermann
> -wegzeiger-


Sie wird sich hüten, Irrwegzeiger, sie wird sich hüten...
wegzeiger (08.02.2011, 18:40)
Am 08.02.2011 14:07, schrieb Licht der Wahrheit(8.02.):
> Sie wird sich hüten, Irrwegzeiger, sie wird sich hüten...


Hast du es wirklich nötig, mich so zu diffamieren? Begründe deine
Beschimpfung doch mal! Oder kann ich auch gleich darunter schreiben "Ich
werde mich hüten"?

Warum nur gibst du dir eine solche Blöße?

Hermann
-wegzeiger-
Licht der Wahrheit(8.02.) (08.02.2011, 22:36)
Am Tue, 08 Feb 2011 17:40:16 +0100 schrieb wegzeiger:

> Am 08.02.2011 14:07, schrieb Licht der Wahrheit(8.02.):
> Hast du es wirklich nötig, mich so zu diffamieren? Begründe deine
> Beschimpfung doch mal! Oder kann ich auch gleich darunter schreiben "Ich
> werde mich hüten"?

Warum ich dich "Irrwegzeiger" nenne?
Die Antwort findest du hier:
rita gil brand (09.02.2011, 01:12)
Am 08.02.2011 11:22, schrieb wegzeiger:
(...)
> wovon also geht Ihr aus? Das hätte ich gerne gewusst. Denn so knapp, wie
> du geschrieben hast, geht für mich keine Erkenntnis noch ein
> Anhaltspunkt hervor. Das muss doch mit einigen wenigen Sätzen - und
> gleich auf wer-weiß-was-für Bücher zuverweisen, oder?


Moin Hermann :-),
was weisst du ueber Symbole? Auf deiner Website sah ich das bekannte
Symbol fuer Yin<->Yang ...

Herzliche Gruesse,
Rita
wegzeiger (09.02.2011, 19:47)
Am 09.02.2011 00:12, schrieb rita gil brand:
> Am 08.02.2011 11:22, schrieb wegzeiger:
> (...)
> Moin Hermann :-),
> was weisst du ueber Symbole? Auf deiner Website sah ich das bekannte
> Symbol fuer Yin<->Yang ...
> Herzliche Gruesse,
> Rita


Moin Rita,

Symbole bedeuten für mich, dass von ihnen eine bestimmte innere Reaktion
im Betrachter ausgeht. Während es Symbole gibt, die nur dem Eingeweihten
bekannt sind und im Menschen solche Reaktionen hervorrufen können, wie
sie propagiert wurden (also nur dem Eingeweihten etwas sagen), gibt es
andere, die so bekannt geworden sind, dass man sie nicht mehr zu
erklären braucht. Das Symbol auf meiner Internetseite gehört dazu, denn
fast jeder kennt es und verbindet damit alles, was direkt oder indirekt
auf natürliche Gesundung hinweist. Aus diesem Grunde nahm ich es auf.

Denn das ist mein Anliegen: Die Naturgesetze wirken lassen. Dazu gehört
in erster Linie die Bewusstseinserweiterung durch Erkennen. Wer die
Ursachen und Hintergründe seines Handelns erkennt, kann sie - wo nötig -
verändern. Und zwar auf völlig natürlichem Wege - eben durch das
Einsetzen der Naturkräfte, die in jedem stecken.

Es mag durchaus Menschen geben, für die die Symbolik der Astrologie eine
Auswirkung auf einen bestimmten Teil der Seele haben, den man dann
beeinflussen kann. Allerdings bin ich viel zu nüchtern erzogen worden,
als das sich mir dieser Teil des Lebens erschlösse.

Allerbeste Grüße aus Ostfriesland

Herman
-wegzeiger-

Ähnliche Themen