expertenaustausch > alt.* > alt.astrologie

R.H. (04.01.2011, 01:36)
Leider ist hier keinerlei sinnvolle Kommunikation mehr möglich.

Ebenso häufen sich in div. weiteren Foren Störer div. Art, Gestörte,
selbsternannte Wahrheitssheriffs, die inhaltlich teilweise völlig
ahnungs- und geistlos sind, Leute, die zu kaum einer sinnvollen
Kommunikation fähig sind, die zuhause rumsitzen, und sich Provokation
und selbstgerechte Kriege div. zerstörerischer Art gegen selbstgewählte
Gegner zur Aufgabe gemacht haben, da ihnen förderlicher Lebenssinn
völlig abhanden gekommen ist, aber dennoch glauben, sich mit beliebiger
Provokation und Störung eine Lebensaufgabe selber geben zu können;
ebenso einige Psychopathen, die aus der Verfolgung Anderer div.
Lustgewinne ziehen, ähnlich wie jenige, die durch Angriffe auf andere
Schreibende ihr Selbstwertgleichgewicht in ihrer eigenen Realwelt wieder
in Ordnung zu bringen versuchen, da ihnen sonst ein ausreichender
innerer Ausgleich nicht möglich wäre.

Vereinsamte Kleinhirnige, die noch lange nicht begreifen werden, dass
man nur durch eigene konstruktive Beiträge die Welt in eine bessere
Richtung bringen kann, aber nicht durch permanente Aggression gegen
Andersdenkende.

Wenn als Lebensaufgabe am Ende nur noch Destruktion überbleibt, und
Anderes ist bei den meisten dieser Zurückgebliebenen und Vereinsamten
nicht erkennbar, dann bewirkt diese nichts, was irgendwie lohnend wäre.

Nur das bessere löst das Alte oder Schlechtere ab; inhaltslose
Destruktion sorgt nur für Verlagerung von Inhalten, nicht für deren
Weiterentwicklung.

Bücherverbrennung hat noch niemals zur Vernichtung der Inhalte geführt.
Im Gegenteil: das Tragfähige hat sich letztlich immer durchgesetzt, auch
wenn es große Umwege gehen mußte.

Es war immer in allen Entwicklungen ein längerer Prozess, bei neuen
technischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten zugleich auch die dazu
notwendigen Formen von Toleranz, Förderung und Einsicht in die
Kommunikationsnotwendigkeit der jeweils Anderen, zu entwickeln.

Da immer mehr einfache Menschen Zugang zu freien Foren bekommen, hält
offenbar der kulturelle Lernprozess nicht Schritt mit den technischen
Möglichkeiten.
Das führt offensichtlich dazu, dass einige Leute ihr Recht auf freie
Kommunikation mißbrauchen und deshalb wichtige Gesprächsbereiche
destruktiv belegen mit ihren eigenen rückständigen inneren Systemen.

Auch ist bei vielen Derer offenbar eine erheblich fehlerhafte
Selbsteinschätzung vorhanden, aus der heraus sie ihre eigene
intellektuelle und moralische Position teilweise völlig überwerten,
womit sie sich eine Richter- und Kämpferrolle gegen das vermeintlich
Falsche oder Ungerechte zubilligen, ohne dabei zu erkennen, welch
schlechte Rolle sie dabei selber spielen.

Auf Dauer wird es zu Lernprozessen bei diesen Rückständigen kommen.
Solange wird es zeitweilig nötig sein, geschlossene Foren zu initiieren
oder andere passende Abwehrmaßnahmen zu ergreifen.

Leider ! Rückständigkeit wurde auch früher schon durch Kriege, Zwang zum
Lernen und Abgrenzung vom Primitiven zu überwinden versucht.

Gruß Ron.H.
Karin Stumpf (04.01.2011, 08:26)
"R.H." schrieb

[...]
> Leider ist hier keinerlei sinnvolle Kommunikation mehr möglich.


Ach Gottchen Ron, ist dir wieder langweilig?

Deine Freundin mal wieder zum fremdgehen unterwegs? ;)

Da kommt man schon manchmal auf dumme Gedanken gell?

Grüsse und so ;)

Karin
Licht der Erkenntnis(4.1) (04.01.2011, 12:24)
Am Tue, 04 Jan 2011 00:36:24 +0100 schrieb R.H.:

> Leider ist hier keinerlei sinnvolle Kommunikation mehr möglich.
> Ebenso häufen sich in div. weiteren Foren Gestörte,


Aha, du schreibst von dir.
R.H. (04.01.2011, 13:10)
Karin Stumpf schrieb:
> "R.H." schrieb
> [...]
>> Leider ist hier keinerlei sinnvolle Kommunikation mehr möglich.

> Ach Gottchen Ron, ist dir wieder langweilig?
> Deine Freundin mal wieder zum fremdgehen unterwegs? ;)


bezeichnend für ein durch dumme kleindenkende tratsch- und
diffamierungsorientierte Leute heruntergekommendes Forum, die nur darauf
lauern, nochmal irgendwo und irgendwann ihren eigenen fehlgesteuerten
Emotionen durch Abwertung Anderer etwas Auftrieb geben zu können.

Und so Möchtegernweltverbesserer wie Froschauge, Leicht usw. kämpfen in
Wirklichkeit natürlich gegen die Initiatoren der letzten sog.
Wirtschaftskrise, weil die Wallstreet prinzipiell vorher Astrologen
befragt, bevor die etwas dümmeren Erdbewohner um ihr Vermögen gebracht
werden.

Der Feind ist also klar. Egal ob Wirtschaftskrise, Hunger usw., es gibt
nichts wichtigeres, als Astrologen verantwortlich und munddtot zu machen.

Weiter so, Froschauge und Bagage.

Ach und was Freundin betrifft: die treibts jetzt mit drei weiteren, und
ich muß zu ihrer Freude dabei zuschauen. (Sowas ist doch was für dich,
sowas ist doch Futter für deinen rückständigen Kopp, oder etwa nich ?)

> Da kommt man schon manchmal auf dumme Gedanken gell?


ja, sind wirklich sehr dumme Gedanken hier .....

> Grüsse und so ;)
> Karin


Ron.H.
Karin Stumpf (04.01.2011, 13:33)
> Karin Stumpf schrieb:

>> "R.H." schrieb:


ganz viel dummes Zeug

Getroffene Hunde beissen, gell ? *lach*
R.H. (04.01.2011, 13:41)
Karin Stumpf schrieb:
>> Karin Stumpf schrieb:
>>> "R.H." schrieb:

> ganz viel dummes Zeug
> Getroffene Hunde beissen, gell ? *lach*


ja, hier beiss und fress:

"Ach und was Freundin betrifft: die treibts jetzt mit drei weiteren, und
ich muß zu ihrer Freude dabei zuschauen. (Sowas ist doch was für dich,
sowas ist doch Futter für deinen rückständigen Kopp, oder etwa nich ?)"

Tolles Fressfutter für dich !!!
R.H. (04.01.2011, 13:57)
..... ja und wenn ich auch noch dabei zuschauen muß, soll ich ihr auch
noch immer meinen Finger hinten reinstecken, während sie sich von den
anderen v.... lässt.

Damit komme ich überhaupt nicht mehr klar und brauche unbedingt deinen
astrologischen Rat dazu, Astrokarin.
Richard Vetter (04.01.2011, 20:43)
> Aha, du schreibst von dir.

Nein, von Dir und Konsorten!

Wdhlg. (R.H.):
Leider ist hier keinerlei sinnvolle Kommunikation mehr möglich.

Ebenso häufen sich in div. weiteren Foren Störer div. Art, Gestörte,
selbsternannte Wahrheitssheriffs, die inhaltlich teilweise völlig
ahnungs- und geistlos sind, Leute, die zu kaum einer sinnvollen
Kommunikation fähig sind, die zuhause rumsitzen, und sich Provokation
und selbstgerechte Kriege div. zerstörerischer Art gegen selbstgewählte
Gegner zur Aufgabe gemacht haben, da ihnen förderlicher Lebenssinn
völlig abhanden gekommen ist, aber dennoch glauben, sich mit beliebiger
Provokation und Störung eine Lebensaufgabe selber geben zu können;
ebenso einige Psychopathen, die aus der Verfolgung Anderer div.
Lustgewinne ziehen, ähnlich wie jenige, die durch Angriffe auf andere
Schreibende ihr Selbstwertgleichgewicht in ihrer eigenen Realwelt wieder
in Ordnung zu bringen versuchen, da ihnen sonst ein ausreichender
innerer Ausgleich nicht möglich wäre.

Vereinsamte Kleinhirnige, die noch lange nicht begreifen werden, dass
man nur durch eigene konstruktive Beiträge die Welt in eine bessere
Richtung bringen kann, aber nicht durch permanente Aggression gegen
Andersdenkende.

Wenn als Lebensaufgabe am Ende nur noch Destruktion überbleibt, und
Anderes ist bei den meisten dieser Zurückgebliebenen und Vereinsamten
nicht erkennbar, dann bewirkt diese nichts, was irgendwie lohnend wäre.

Nur das bessere löst das Alte oder Schlechtere ab; inhaltslose
Destruktion sorgt nur für Verlagerung von Inhalten, nicht für deren
Weiterentwicklung.

Bücherverbrennung hat noch niemals zur Vernichtung der Inhalte geführt.
Im Gegenteil: das Tragfähige hat sich letztlich immer durchgesetzt, auch
wenn es große Umwege gehen mußte.

Es war immer in allen Entwicklungen ein längerer Prozess, bei neuen
technischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten zugleich auch die dazu
notwendigen Formen von Toleranz, Förderung und Einsicht in die
Kommunikationsnotwendigkeit der jeweils Anderen, zu entwickeln.

Da immer mehr einfache Menschen Zugang zu freien Foren bekommen, hält
offenbar der kulturelle Lernprozess nicht Schritt mit den technischen
Möglichkeiten.
Das führt offensichtlich dazu, dass einige Leute ihr Recht auf freie
Kommunikation mißbrauchen und deshalb wichtige Gesprächsbereiche
destruktiv belegen mit ihren eigenen rückständigen inneren Systemen.

Auch ist bei vielen Derer offenbar eine erheblich fehlerhafte
Selbsteinschätzung vorhanden, aus der heraus sie ihre eigene
intellektuelle und moralische Position teilweise völlig überwerten,
womit sie sich eine Richter- und Kämpferrolle gegen das vermeintlich
Falsche oder Ungerechte zubilligen, ohne dabei zu erkennen, welch
schlechte Rolle sie dabei selber spielen.

Auf Dauer wird es zu Lernprozessen bei diesen Rückständigen kommen.
Solange wird es zeitweilig nötig sein, geschlossene Foren zu initiieren
oder andere passende Abwehrmaßnahmen zu ergreifen.

Leider ! Rückständigkeit wurde auch früher schon durch Kriege, Zwang zum
Lernen und Abgrenzung vom Primitiven zu überwinden versucht.

---------------------------------------------------------------

Licht der Erkenntnis(4.1) (04.01.2011, 22:26)
Am Tue, 4 Jan 2011 19:43:24 +0100 schrieb Richard Vetter:

>> Aha, du schreibst von dir.

> Nein, von Dir und Konsorten! Nein Konsorte.


Es ist nunmal nötig diesen Astrologiemüll zu entsorgen.
Richard Vetter (05.01.2011, 01:13)
> Es ist nunmal nötig diesen Astrologiemüll zu entsorgen.

nochmal R.H. zitiert:

"... selbsternannte Wahrheitssheriffs, die inhaltlich teilweise völlig
ahnungs- und geistlos sind..."
"Auch ist bei vielen Derer offenbar eine erheblich fehlerhafte
Selbsteinschätzung vorhanden, aus der heraus sie ihre eigene
intellektuelle und moralische Position teilweise völlig überwerten,
womit sie sich eine Richter- und Kämpferrolle gegen das vermeintlich
Falsche oder Ungerechte zubilligen, ohne dabei zu erkennen, welch
schlechte Rolle sie dabei selber spielen."
Licht der Erkenntnis(5.1) (05.01.2011, 09:42)
Am Wed, 5 Jan 2011 00:13:31 +0100 schrieb Richard Vetter:

>> Es ist nunmal nötig diesen Astrologiemüll zu entsorgen.

> nochmal R.H. zitiert:

Außer Nachplappern kannst du also nichts...
Christian Breton (05.01.2011, 18:28)
R.H. schrieb:

> Da immer mehr einfache Menschen Zugang zu freien Foren bekommen, hält
> offenbar der kulturelle Lernprozess nicht Schritt mit den technischen
> Möglichkeiten.
> Das führt offensichtlich dazu, dass einige Leute ihr Recht auf freie
> Kommunikation mißbrauchen und deshalb wichtige Gesprächsbereiche
> destruktiv belegen mit ihren eigenen rückständigen inneren Systemen.


Ja leider. Ich vermute aufgrund persönlicher Erfahrung hier besonders
für ausschlaggebend den Kampf um Liebe oder Anerkennung. Um einmal den
Fehler bei sich zu suchen, könnte man es mit dieser These versuchen.

Ich finde es auffallend, dass die Störer hier "unter der Gürtellienie"
zu verletzen suchen. Ich vermute dahinter die Strategie, damit zu
starke Gegenreaktionen hervorzurufen. Denn dann währen die anonymen
Störer nicht Schuld, da man ja die Astrologie generell eh schon
anzweifeln kann.

Ich möchte zweierlei Empfehlen. Einmal, das direkte Deuten auf
persönliche Fragen hin hier bei Unbekannten zu lassen, da doch vieles in
der Astrologie einer näheren Erklärung bedarf, die hier nicht leicht
gegeben werden kann. Und zum Zweiten natürlich sich nicht provozieren zu
lassen, so schwer es auch fällt, und die Störer bei ihrem klar
erkennbaren Defizit anzupacken: Das ist, dass diese Menschen offenbar
stark hassen. Das tun geschlagene Personen, Verzweifelte, die sich davon
einen Gewinn erhoffen, solche Menschen, die aufgrund ihres Schicksals
arglistig und böse geworden sind.

Vermutlich wollen die Störer die "einfache Astrologie" für sich und
ihre egoistischen Zwecke haben, für ihren Kampf um Liebe, die aber so
nie kommt. Nicht dass einer ihrer Opfer hier aber sieht, dass das alles
aber ganz anders ist! (Willensfreiheit und Anderes.)

Ich vermute wie gesagt, dass das der Grund der Störungen ist. Wir
werden die also terapieren müssen, oder verklagen. Ich helfe mir mit
ignorieren. Dann brauchen die Betreffenden stets neue Accounts.

Freundliche Grüße,
C.
Christian Breton (05.01.2011, 18:36)
.....fachliche Streitereien sind natürlich was anderes...
Chris Leick (05.01.2011, 21:23)
Richard Vetter schrieb:

> nochmal R.H. zitiert:


Anonyme Trolle zitiert man nicht - man filtert sie.

Chris
Licht der Erkenntnis(5.1) (05.01.2011, 22:35)
Am Wed, 05 Jan 2011 20:23:29 +0100 schrieb Chris Leick:

> Richard Vetter schrieb:
>> nochmal R.H. zitiert:

> Anonyme Trolle zitiert man nicht - man filtert sie.
> Chris


Immer noch am Träumen, Bub?

Ähnliche Themen